Pekinger Automesse feiert die SUVs

Ansichtssache |

Die Chinesen lieben Geländewagen. Gut zwei Millionen SUVs (Sport Utility Vehicles) kauften die Kunden dort 2011, ein Viertel mehr als im Vorjahr. Es verwundert also nicht, wenn nun auch Firmen wie Maserati, Lamborghini und Bentley in dieses Marktsegment vorstoßen. Abseits davon gibt es mit dem Golf Cabrio und dem Ford Focus Neues im Kompaktbereich. Abgerundet wird die Automesse von E-Autos von Volvo bis Honda und von Supersportlern wie dem Bugatti Veyron und dem Koenigsegg Agera.

Wichtig ist der chinesische Markt vor allem wegen seines Volumens. So werden mit 12,8 Millionen verkauften Pkws in diesem Jahr 20 Prozent aller weltweit verkauften Autos in China ihre Käufer finden, wie Ferdinand Dudenhöffer vom Center Automative Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen prognostiziert. (Hermann Sussitz, derStandard.at, 23.4.2012)

Bild 1 von 19»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/azubel diego

Die VW-Gruppe fährt ein in die Arena. Vorne der neue Beetle, hinter ihm das neue Lamborghini-SUV, links ein Audi Q3 und rechts der Porsche Cayenne.

weiter ›
Share if you care