UNO-Generalsekretär sagt Zypern-Konferenz ab

Ban: Keine ausreichenden Fortschritte bei Gesprächen

New York - UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat eine internationale Konferenz zur Wiedervereinigung Zyperns abgesagt. Die griechischen und türkischen Zyprioten hätten bei ihren Gesprächen keine ausreichenden Fortschritte erzielt, sagte Bans Sprecher am Samstag.

Zuvor hatte Ban Telefonate mit dem griechisch-zyprischen Präsidenten Dimitris Christofias und seinem türkisch-zyprischen Gegenüber Dervis Eroglu geführt. Am Freitag war Ban außerdem mit dem Sonderberater der UNO auf Zypern, Alexander Downer, zusammengetroffen. Dieser hatte die Konferenz ursprünglich Anfang Mai abhalten wollen. (APA, 22.04.2012)

Share if you care.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.