Bankrotterklärung der Austria

  • Ivica Vastic und die bittere Realität: In den vergangenen sieben Ligaspielen gelangen der Wiener Austria nur drei Tore und ein Sieg.
    foto: apa

    Ivica Vastic und die bittere Realität: In den vergangenen sieben Ligaspielen gelangen der Wiener Austria nur drei Tore und ein Sieg.

  • Roland Linz kommuniziert mit dem wenig erfreuten violetten Anhang.
    foto: apa

    Roland Linz kommuniziert mit dem wenig erfreuten violetten Anhang.

Ohne Mut und Experimente - Austria hat trotz der Blamage gegen Kapfenberg noch alle Europacup-Chancen

Kapfenberg/Wien - Statistiken kann man sich schönreden, wenn man sich nur ordentlich verbiegt. Bei der Wiener Austria ist das derzeit aber ein Ding der Unmöglichkeit. In zwölf Partien unter dem neuen Trainer Ivica Vastic haben die Wiener nur acht Tore geschossen. In den jüngsten sieben Partien gab es genau einen Sieg. Insofern schrieb die verdiente 0: 1-Pleite beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht Kapfenberg am Samstag die verheerende Leistungsbilanz im Frühjahr fort.

"Das war eine katastrophale Leistung, die einer Austria nicht würdig war. Das war inakzeptabel", sagte Verteidiger Georg Margreitter. "Wir müssen uns bei den Fans entschuldigen." Die haben längst einen Schuldigen ausgemacht, "Vastic raus" skandierten die erbosten Austria-Anhänger. "Daran habe ich mich schon gewöhnt", sagte der 42-jährige Coach. Einen Platzsturm der Austria-Fans konnten Ordner gerade noch verhindern.

Mit seiner defensiven und vorsichtigen Taktik ist der einstige Stürmer Vastic schwer unter Beschuss geraten. Mut zu Experimenten stellt er auch nicht unter Beweis. Skurril ist nur, dass die Austria mit 45 Punkten zwar wohl alle Titelchancen verspielt hat, aber dank schwächelnder Ligakonkurrenten weiterhin alle Möglichkeiten auf einen internationalen Startplatz hat. Gelingt Vastic - sofern Austria-Vorstand Thomas Parits im Finish nicht noch die Reißleine zieht - die Qualifikation für einen Europacup-Bewerb, rettet er sich selbst: Sein Vertrag wird automatisch um eine Saison verlängert.

Alternative: Cup

Gelingt das Erreichen des Minimalziels in der Liga nicht, hat die Austria im Cup noch alle Chancen. Nach dem Liga-Heimspiel am kommenden Samstag gegen Wacker Innsbruck treffen die Wiener am 2. Mai im Halbfinale des ÖFB-Cups auswärts auf Titelverteidiger Ried.

"Wir haben genug Qualität, um gut Fußball zu spielen. Aber wir zeigen es nicht. Der Tabellenletzte hat uns gezeigt, wie man Fußball spielen muss" , sagte Michael Liendl nach dem Auftritt in Kapfenberg. Augenscheinlich bleibt, dass die im Winter abgegebenen Leistungsträger Zlatko Junuzovic und der Niederländer Nacer Barazite nicht annähernd ersetzt werden konnten.

Ausgerechnet der in der 90. Minute eingewechselte Ex-Austrianer Sanel Kuljic verwertete in der Nachspielzeit einen fragwürdigen Elfmeter nach Foul an Nathan Junior. Nur zwei Minuten zuvor hatte der Brasilianer einen Strafstoß nach Foul an ihm selbst vergeben. Zudem trafen die Steirer dreimal die Stange. "Wir haben schlecht gespielt", sagte Vastic und schob die Schuld an der Niederlage Referee Markus Hameter zu. "Im Frühjahr sind wir gegen Kapfenberg schon zum zweiten Mal benachteiligt worden." (krud, APA, DER STANDARD, 23.4.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 461
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
http://m.youtube.com/watch?v=U0ihz0ryFRA

die überschrift wäre der einzige grund, warum ich seit jahrzehnten mitglied bin und ein abo hab.

schade wie es unter stronach gelaufen ist oder gerade jetzt. lieber gruss an hrn. harreither.

lvg

genau so

freu mich auf innsbruck.
http://m.youtube.com/watch?v=UwE8dlRnsio

viola per sempre

oida

ich hab ein abo und mitgliedschaft...

hr. patits und co

Und wieder keine Lust auf Aufstellungen..... einfach nur noch peinlich.

nein

mein verein bleibt mein verein!

http://m.youtube.com/watch?v=dVe70_4xY54

viola per sempre

Austria-Fans leiden unter dem hausgemachten Constantini-Syndrom

http://www.90minuten.at/index.php... ni-syndrom

Die Vastic Ausreden könnten langsam kult werden...

zuerst "Wir haben keinen Robben", dann "der Schiedsrichter hat uns benachteiligt".

Was kommt nach dem Innsbruch Match?
a) "Die Fans arbeiten gegen uns"
b) "Uns fehlt Messi"
c) "Ich verstehe den Tiroler Dialekt nicht"
???

Wie wäre es mal mit: meine taktischen Vorgaben sind leider immer noch auf Regionallige Niveau, diplomatischer Umgang bei Problemen mit Spielern ist nicht meine Stärke; aber ich bin der älteste WM Torschütze und die Sponsoren sehen mich gerne auf den Titelbildern. Ich habe trotz desasterleistungen mehr Medienpräsenz als das Red Bull F1 Team, wenn es einen GP gewinnt! So ist Fußball. (in Österreich...)

Ich tippe auf:

"Die Spieler hatten so viel Respekt für ihren alten Kollegen, den Szabolcs, dass sie nicht in die Nähe seines Tors laufen wollten."

die stimmung innerhalb der mannschaft ist sicher total am boden.

nicht nur wegen der schlechten ergebnisse, sondern hauptsächlich durch die umstände der letzten zeit. eine im herbst noch freudig aufspielende mannschaft gibt sich nun in kapfenberg eine abwehrschlacht.
die spieler sind total verunsichert, die hälfte der verträge läuft im frühjar aus, aufstellen tut deshalb nicht der trainer sondern das management.
sowas lässt eben keinen spieler kalt.
zumindest bin ichs dem linz vergönnt, dass er gegen diese suspekten machenschaften im verein bisher seinen mann steht.
ich glaub, die haben ziemlich geldprobleme und dann kommt sowas raus. barazites vertrag wär noch lang gelaufen und trotzdem hat man ihn bei der erstbesten gelegenheit um ein paar hunderttausend euro verscherbelt.

egal mit oder ohne Vastic & Co

der österreichische Fussball ist jämmerlich!!!

vom trainer ist nichts zu erwarten gewesen-

-die spieler haben sich aber auch nicht gegen diese niederlage gestemmt-und das ist viel bedenklicher,vor allem nach dem unspiel gegen rapid wäre eine interne klärung zu erwarten gewesen!!!

Fragen über Fragen

Warum ist die Mannschaftsleistung so viel schlechter als im Herbst (ich meine die spielerische)?
Liegts nur am Abgang der beiden besten Offensivspieler, die in Ö tätig waren?
Warum spielen die Anderen so grottenschlecht (waren ja im letzten Jahr noch Teil des schönen Kombinationsspiel)?
Liegts nur am Trainer?
Gibt es einen Zwang eines Sponsors,den Trainer zu halten (Harreither)?
Sind wir wirklich so klamm, keinen geeigneten Führunsspieler aus dem Ausland zu erwerben?
Sind unsere "Talente" und "Akademiker" vielleicht nicht wirklich talentiert?
Kommen aus den Akadmien eher nur "Automatenspieler" ohne eigenen Esprit?
Bräuchte unseren Team nicht eher einen Psychologen?
Nichts als Fagen über Fragen!

mMn liegts ua daran, dass es nicht gelingt über die Flügel Druck zu erzeugen und im Zentrum jegliche Kreativität fehlt. Weiters gibts im Moment keinen Spieler, der die Mannschaft "rausreißt" wenns nicht läuft, teilweise hat die Rolle eh Linz übernommen, wenn er eingewechselt wurde. Wenns schon mittels Kreativität das steile Passspiel in den Lauf der Flügelspieler nicht funktioniert, dann kann man als Alternative immer noch den Ball hoch nach vorne dreschen auf (einen) zweikampfstarke(n) Spieler und mit dem Mittelfreld schnell nach vorne rücken. Nur dafür ist Kienast auch nicht der richtige.

nojo, wenn ma an Waschtisch als Trainer hot....und den Spruch mit den violetten Socken kennt eh jeder, den brauch i ned zitieren. hahaha,(Tono Polster lachen)

Mental-Trainer!

"Violett" hat einige Fragen aufgeworfen.
Eine ist mMn mit einem klaren JA zu beantworten. - JA die Mannschaft des FAK bzw. viele Einzelne daraus bräuchten einen Mental-Trainer (falls sie ihn nicht ohnehin privat haben)!
Koller setzt im Nat.-Team ja auch auf mentale Spielerbetreuung (mMn völlig richtig).
Wenn man den "Angsthasen-FB" der letzten Runden betrachtet, so glaube ich umso mehr dass ein Mental-Trainer helfen könnte!!!

Für die Mitgleider vom Fanclub wichtige Info

die Mittwoch sprechstunde im böhmischen Prater muss wegen die kritische Trainersituation leider entfallen.

Nächste Schprechstunde: Sonntag 19 Uhr wie immer vorm T
Papa Breitfuss

Bin schwer am Überlegen

http://www.minigolf-web.at/

Enthusiasmierender Sport, packende Duelle, Dramen, Sex. Alles dabei.

da ivo

ist weg.

loser jammern immer

und schieben die schuld immer anderen zu

nur die in den bundesländern beliebte "wiener schiedsrichtermafia-ausrede" dürfte hier wohl nicht so recht funktionieren

:-)

Eigenartige Elferpfiffe gegen Austria und Rapid, das kann nur die Wr. Mafia sein. Dazu die Volleyball-Einlage, die Sturm Graz den letzten Meistertitel brachte...

Ruhig Blut!

Ich hab das Spiel nicht gesehen (und bin wohl deswegen nicht so frustriert), bin aber von so einem Ergebnis ausgegangen. Bis zum Ende der Saison wird sich unter Vastic nix Großartiges mehr ändern fürcht ich.

Trotzdem sollte man Ruhe bewahren und nicht alles hinterfragen. Die Austria war in den letzten Jahren mit MK und TP auf einem sehr guten Weg. Das sollte man nicht vergessen. Die Anstellung von Vastic war mmn der erste größere Fehler. Aber der kann wieder gut gemacht werden.

Die Anstellung von Vastic war mmn der erste größere Fehler. Aber der kann wieder gut gemacht werden.

Ja aber zum welche Preis?
der Schaden ists ennorm

kein international
Sponoren laufen scharrenweise davon
IVO muss ausbezahlt werden
nach dem nicht mehr verhindert barer Platzsturm (irgendwann diese Saiosn kommt der noch) strafpunkt von die Bundesliga
das BRAUNSTE Fansproblen nach wie vor ungelöst

ALL das hat PArits zumn verantworten und der Harretithner höhrige MK mausert sich zum unmanger der Liga

Partis RAUS
VASTICS raus

von Hessen steht schon barat
Papa Breitfuss

warum les ich mir das immer wieder

Dasselbe wie bei Rapid:
- Schwächung (Barazite, Junozovich, Dragovich; Jelavic, Boskovich, Kavlak)
- Fehleinkäufe
- Fehlbesetzung des Trainerpostens
- schlechtes Management, Vorstand
- dazu Investoren, die nur an Geld interessiert sind und
sportliche Erfolge wurscht sind.

Posting 1 bis 25 von 461
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.