Dortmund feiert achte Meisterschaft

  • Jürgen Klopp und Shinji 
Kagawa wissen: Das war's.
    foto: dapd

    Jürgen Klopp und Shinji Kagawa wissen: Das war's.

  • Schmelzer (links) und Hummels, von Bierschwebe verfolgt.
    vergrößern 500x380
    foto: dapd/augstein

    Schmelzer (links) und Hummels, von Bierschwebe verfolgt.

Ein 2:0 gegen Mönchengladbach beseitigte nicht mehr vorhandene letzte Zweifel an der Titelverteidigung der Borussia

Dortmund - Borussia Dortmund ist zum achten Mal deutscher Fußball-Meister. Nach einem 2:0 (1:0) gegen Borussia Mönchengladbach am 32. Spieltag ist der Titelverteidiger zwei Spieltage vor Saisonende nicht mehr vom ersten Tabellenplatz zu verdrängen. Der Kroate Ivan Perisic (23.) und Shinji Kagawa (59.) verwandelten mit ihren Treffern nicht nur das Dortmunder Stadion in ein Tollhaus, sondern sorgten auch für Partystimmung in der ganzen Stadt. Zuvor hatte sich der BVB bereits 1956, 1957, 1963, 1995, 1996, 2002 und 2011 den Titel gesichert.

Im Pokalfinale gegen Bayern München am 12. Mai in Berlin kann das Team von Trainer Jürgen Klopp zudem das erste Double der Vereinsgeschichte schaffen. Die Dortmunder Fans hatten ihre Meisterfeier um rund drei Stunden verschieben müssen, nachdem der letzte verbliebene Konkurrent Bayern München 2:1 (0:0) bei Werder Bremen gewonnen hatte.

Zweifel nicht zugelassen

Gegen Gladbach begannen die Dortmunder gewohnt aggressiv und wollten das frühe Führungstor erzwingen. Für den ersten Warnschuss sorgte Robert Lewandowski (10.), der das Ziel nur knapp verfehlte. Von 80.720 Zuschauern frenetisch angefeuert, ergaben sich bald weitere hochkarätige Möglichkeiten. Pech hatte Shinji Kagawa mit einem Stangenschuss (20.), den Rebound von Lewandowski aus kurzer Distanz parierte Gladbachs Torhüter Marc-André ter Stegen bravourös.

Wenig später ging eine Eruption der Freude durch das Westfalenstadion, als Perisic den Ball nach einem Freistoß von Marcel Schmelzer aus kurzer Distanz zum 1:0 einköpfelte. Die Führung war hochverdient, denn die viertplatzierten Gladbacher fand kein Mittel gegen den Dortmunder Power-Fußball. Die wenigen Konterversuche endeten zumeist schon weit vor dem Strafraum.

Schwarz-Gelb präsentierte sich, die Meisterschale in Sichtweite, unvermindert entschlossen und kam durch Mats Hummels (37.) zu einer weiteren Riesenchance, doch erneut ter Stegen hielt seine Mannschaft im Spiel. Erst nach dem Wiederanpfiff setzte Gladbach auch in der Offensive Akzente. Marcel Schmelzer verhinderte auf der Linie gegen seinen künftigen Teamkollegen Marco Reus den Ausgleich.

Titel, Rekord, Lob

Doch schon wenige Minuten sorgte Kagawa mit dem 2:0 für die Entscheidung. BVB-Trainer Jürgen Klopp ("Wie die Mannschaft das gemacht hat, das ist Wahnsinn. Dafür gibt es keine Worte. Wenn es jemals einen verdienten Meister gab, dann sind wir das! Meine Mannschaft hat einen außergewöhnlichen Charakter. Das ist schon verrückt, was wir machen") hielt es nicht mehr auf der Bank, er sprintete dem Torschützen als erste Gratulant entgegen. Die Dortmunder Glückseligkeit war perfekt, als Nationalspieler Mario Götze nach seiner langen Verletzungspause in der 73. Minute eingewechselt wurde und damit erstmals in der Rückrunde zum Einsatz kam. Mit dem 26. Spiel in Folge ohne Niederlage stellte man zudem einen neuen Bundesligarekord auf.

Lob kam unmittelbar nach dem Schlusspfiff von Teamchef Joachim Löw: "Es ist imponierend, dass Borussia Dortmund zum zweiten Mal hintereinander mit dieser jungen Mannschaft die deutsche Meisterschaft gewonnen hat. Generell imponiert mir beim BVB die Einheit im Verein. Zwischen Trainer, Mannschaft, Verantwortlichen und Fans herrscht eine große Geschlossenheit."

Glückwünsche kamen am Sonntag auch vom Rivalen aus München. "Borussia Dortmund hat eine sehr gute Saison gespielt, die Mannschaft hat Klasse und Konstanz bewiesen und ist deshalb verdient deutscher Meister 2012 geworden", erklärte der Bayern-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge. (sid/red, 22. 4. 2012)

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach 2:0 (1:0), Dortmund, 80.720 (ausverkauft)

Tore: 1:0 Perisic (23.), 2:0 Kagawa (59.)

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Gündogan (73. Leitner), Kehl - Blaszczykowski (88. Sven Bender), Kagawa (73. Götze), Perisic - Lewandowski. - Trainer: Klopp

Mönchengladbach: ter Stegen - Stranzl, Brouwers, Dante, Daems - Nordtveit, Jantschke - Herrmann (64. Ring), Arango (69. Wendt) - Reus, Hanke. - Trainer: Favre

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 114
1 2 3
Bin zwar schon immer Bayern-Fan...

...aber ich freue mich trotzdem sehr für den BVB. 'Ne leidenschaftliche Mannschaft, die einfach tollen Fußball spielt und 'nen lässigen Trainer hat. Der BVB ist jedenfalls ein sehr würdiger Deutscher Meister! Bin jetzt gespannt auf das DFB-Endspiel. Ob den Münchenern die Revanche für das Meisterschaftsspiel gelingen wird? Wir werden sehen!...:-)

Ob den Münchenern die Revanche für das Meisterschaftsspiel gelingen wird? Wir werden sehen!...:-)

Ansonsten macht Uli Hoeneß *plopp* ...

So langsam ist die rote Gesichtsfarbe nicht mehr sehr gesund!

Grandios! Glückwunsch!

Auch mein HSV ist (fast) gerettet. Und St. Pauli bleibt, wo es hingehört.

Für St.Pauli ein rotes Stricherl.

st. pauli ist für mich ein klassischen zweitliga-team. klar schaffen sie es wunderbar, sich als schrägen, besonderen klub zu verkaufen, aber von den strukturen sind sie kein erstligist.

Glückwunsch an eine tolle Mannschaft und einen tollen Trainer. Die Saison war einfach großartig, etwas holprig am Anfang, aber dann haben sie wirklich oft schönen und auch noch erfolgreichen Fußball gespielt. Hier und da war etwas Glück im mit dabei, aber 26 Spiele ohne Niederlage sind kein Zufall. Manchmal finde ich es schade, dass ich nicht mehr in Dortmund wohne sondern in Wien (wobei Wien nun einmal hübscher ist).
Ich hoffe, dass das mit dem Double auch noch klappt, das wäre ein toller Abschluss! Aber die Bayern können genauso gewinnen - das wird mit Sicherheit ausgeglichen.
*feier*

Gratulation an den BVB von einem langjährigen FCB-Fan.
also die Rückserie vonseiten des BvBs ist schon sehr beeindruckend, denn auch Bayern braucht sich mit 67 Punkten nach 32 nicht verstecken.

Freu mich aufs Pokalfinale und hoffentlich übersteht der BVB nächstes Jahr die Gruppenphase, vielleicht trifft man sich in einem KO-Duel :)!

Ja die bayern waren ein stärker gegner und der bvb braucht eine rekord verdächtige punkte anzahl zum titel. Umso höher ist die leistung einzuschätzen. Und auch das cl argument wird dieses team entkräften, jede wette.

Gratulation

GRATULATION an die borussen!

Bester Trainer, beste Fans...

grandioses Kollektiv.

Bravo Kloppo!

Glückwunsch sehr tolle und ausgewogene Mannschaft :)

gratulation zum verdienten titel ...

jetzt muss man abwarten, ob schon die nacht zum donnerstag jene der langen mistgabeln ähm messer beim fc bauern münchen wird ...
das system hampelmann-coach für einen wahren trainer wurst-uli ist wieder kläglichst gescheitert, aber aus dortmunder sicht kann dieses erfolgsmodell wurst-ulli natürlich noch jahrzehntelang so weitergehen ...
kommt das (wahrscheinliche) cl-aus für die bauern am mittwoch, führt das wohl direkt zu konsequenzen ...

im besten fall (für dortmund und die liga) bekommt der ulli nur einen erwachsenen/sachwalter zur seite gestellt ...
im schlimmsten fall für die liga, bekommt die bauerngenossenschaft wohl noch einen ehrenpräsidenten ...
wohl zwei, schnappsdrossel rummenigge muss man ja auch wo hinparken ...

mfg

das posting kann man ja nicht mal lesen, bei so viel Schwachsinn ... wie alt bist du ? 7 ?

so viel schwachsinn in einem postig! gratulation dazu

jaja, mal sehen wieviele tore der bvb dieses mal in der CL schießt.

mal sehen, welche abgänge sie im sommer verkraften müssen. nach der letzten meisterschaft hat sich mit sahin ja sofort der wichtigste spieler aus dem staub gemacht. das konnten sie nach einer weile gut auffangen, war aber trotzdem ein indikator, dass sie nur begrenzte möglichkeiten haben. götze bleibt, reus kommt. aber kagawa? der scheint nach england zu wollen. und lewandowski? hat sich gerade eine erstklassige ausgangsposition für einen transfer erarbeitet - wer garantiert ihm, dass das auch 2013 noch so ist? dass auch 2013 noch irgendein scheichverein mit einem 6-mio-vertrag oÄ um die ecke kommt? bei dortmund verdienst du jedenfalls nicht so viel. und sportlich? nochmal meister werden? nochmal jugendcamp spielen in der CL?

solange sie so gute Spieler haben

dass sich die besten Klubs Europas um sie streiten ist mir nicht bange. Und wann in dieser Saison wurde Sahin vermisst? Selbst wenn Kagawa gehen sollte, ein zugegebenermaßen wichtiger und großartiger Spieler, wird es dennoch weitergehen. Mit Reus kommt ein ausgezeichneter "Ersatz".

Das Sahin seitdem nur auf der Bank/Tribüne sitzt sollte jedem BVB-Spieler Warnung genug sein.

es geht um chancen. sahin war ewig verletzt in dieser saison. er wäre aber bei dortmund auch verletzt gewesen - und hätte ihn real dann gewollt in diesem sommer? es gibt eben chancen, die man nicht jedes jahr bekommt. die man vielleicht nur ein einziges mal in seiner karriere bekommt.

Sahin ist seit über einem halben Jahr wieder fit, nur mal so nebenbei!

und spielt mittlerweile auch. Auf dem Niveau reicht es eben nicht gesund zu sein, man muss sich auch wieder in die Mannschaft spielen. Das wird er mit Sicherheit.

Ich halte viel von sahin. Aber wen sollte er in diesem team verdrängen?

hat man vorige Saison auch behauptet, als Sahin gegangen ist. und was ist passiert? Meister geworden

Posting 1 bis 25 von 114
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.