Codemasters macht nur noch Rennspiele

19. April 2012, 16:03
19 Postings

Shooter aus dem Sortiment genommen - Umbenennung in Codemasters Racing

Die britische Spieleschmiede Codemasters hat sich einer Generalüberholung unterzogen. Das Unternehmen benennt sich in "Codemasters Racing" um und wird künftig nur noch Rennspiele entwickeln. Eigenen Aussagen nach wolle man der größte Anbieter im Racing-Genre in Europa werden. Das bedeutet das Ende für Shooter wie "Bodycount" und das Kriegsspiel-Franchise "Operation Flashpoint".

Aufgestockt

Die Spezialisierung des 700 Köpfe zählenden Studios soll im Laufe des Jahres für über 100 neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sorgen. Das Rennspiel "DiRT Showdown" ist der erste Titel, der (am 1. Mai) unter der neuen Marke erscheinen wird. Weitere Serien im Besitz des 1986 gegründeten Unternehmens sind "F1" und "GRiD". Die indische Reliance Big Entertainment und der europäische Investor Balderton Capital halten seit 2010 die mehrheitlichen Anteile an Codmasters (Racing). (zw, derStandard.at, 19.4.2012)

  • Das neue Logo
    foto: codemasters racing

    Das neue Logo

  • DiRT Showdown
    foto: codemasters racing

    DiRT Showdown

Share if you care.