Erste Bilder des Samsung Galaxy S III geleakt

Dünner, schwerer und mit 12-Megapixel-Kamera ausgestattet - Tatsächlicher Name noch unklar

Gizmodo Brasil ist offenbar das Samsung Galaxy S III in die Hände gefallen. Schon verbreiten sich in Windeseile die Fotos des Smartphones, das am 3. Mai enthüllt werden soll, im Netz. Diese lassen allerdings eher vermuten, dass sich Samsung beim aktuellsten Modell der Galaxy-S-Reihe eher um ein schrittweises Update als eine große Überholung bemüht hat. 

Dünner, aber schwerer

Den Beschreibungen von Gizmodo Brasil zufolge ist das Galaxy S III dünner, schwerer und mit einer 12-Megapixel-Kamera ausgestattet. Zu sehen sei auch die Seriennummer Samsung GT- I9300 gewesen. Auffällig ist, dass die Rückseite anders als beim Vorgänger aus Aluminium gefertigt wurde. Die vom Galaxy S II bekannte Plastikabdeckung wird aber kaum jemand vermissen. 

Fotos

Die Bilder sind zugegebenermaßen in keiner guten Qualität gemacht, von einem Fingerabdruckfreien Display ganz zu schweigen. Fast entsteht der Eindruck, als wäre das Gerät mit einem iPad fotografiert worden, spekuliert Gizmodo. Außerdem erinnern es an das Pressefoto des angeblichen Samsung Galaxy S III, das die niederländische GSM Helpdesk Ende März veröffentlicht hat. Wobei Samsung selbst im Internet kursierende Bilder als Mock-ups bezeichnet.

Name 

Dass das Samsung Galaxy S III tatsächlich auch so heißen soll, wurde vom südkoreanischen Hersteller noch gar nicht bestätigt. Schließlich hat die Welt auch auf die Enthüllung eines iPad 3 gewartet.

Fake

Demgegenüber will TheVerge in Erfahrung gebracht haben, dass alle der bisherigen "Leaks" falsch sind und beruft sich dabei auf eine mit Samsungs Plänen vertraute Quelle. "Keine der Leaks vom finalen Design sind richtig", so die Quelle. Vielmehr handelt es sich dabei um Testhüllen, die Samsung für Qualitätstests am kommenden Galaxy-Modell nutzt.

Die Sicherheitsmaßnahmen in der Vorbereitungsphase seien so streng wie noch bei keinem anderen Gerät zuvor. Die Gerüchteküche brodelt indes weiter und Samsung wird vom Hype um das geheimnisvolle Smartphone sicherlich profitieren. (ez, derStandard.at, 19.4.2012)

Share if you care