Brasiliens Zentralbank senkt erneut Leitzinsen

Brasilia - Brasiliens Notenbank hat zum sechsten Mal in Folge die Leitzinsen gesenkt. Der geldpolitische Ausschuss der Banco Central (BC) beschloss bei seiner Sitzung einstimmig, den "Selic" von 9,75 auf 9 Prozent herabzusetzen, den niedrigsten Stand seit zwei Jahren. Derzeit bleibe das Risiko für die Inflationsentwicklung begrenzt, begründete das Geldinstitut seine Entscheidung.

Es war die sechste Absenkung in Folge seit August 2011, als der Selic bei 12,5 Prozent lag. Das Bruttoinlandsprodukt der sechstgrößten Volkswirtschaft stieg 2011 um 2,7 Prozent nach 7,5 Prozent 2010. Für das laufende Jahr rechnet die Zentralbank mit einem Wachstum von 3,5 Prozent. Die Inflationsrate erreichte 2011 mit 6,5 Prozent den höchsten Stand seit 2004. 2010 hatten die Verbraucherpreise um 5,91 Prozent zugelegt. (APA, 19.4.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.