Verkaufsrekord bei Wohnbauanleihen

17. Juni 2003, 21:40
posten

S-Wohnbaubank: Zwei neue Anleihen mit Steuervorteil

Wien - Die S-Wohnbaubank, die mit dem Verkauf von Wohnbauanleihen dem geförderten Wohnbau langfristig zinsengünstiges Kapital zur Verfügung stellt, konnte im Vorjahr mit insgesamt sechs Emissionen ein Volumen von 194,3 Mio. emittieren. Das bedeutet eine Steigerung von 117 Prozent gegenüber dem Vorjahresergebnis.

Auch heuer zeichne sich ein Finanzierungsrekord ab, denn bisher wurden bereits 100 Mio. Euro Darlehenszusagen gemacht, im Vorjahr waren es 138 Mio. Euro, sagte S-Wohnbaubank-Chef Josef Schmidinger. Dazu trage auch die Wohnrechtsnovelle aus dem Vorjahr bei, die es Wohnbaubanken ermöglicht, die Anleiheerlöse auch für Sanierungen zu verwenden. Wesentlich für die Bautätigkeit sei auch die Wohnbauförderung, die genau im Juni vor 50 Jahren eingeführt wurde, so Schmidinger.

Einmal fix, einmal variabel

Die S-Wohnbaubank bieten derzeit zwei Wohnbauanleihen an: eine fix und eine variabel verzinste Anleihe. Beide Papiere sind doppelt Steuerbegünstigt: Die Zinsen sind bis zur vier Prozent von der Kapitalertragsteuer befreit und die Erstanschaffung kann innerhalb der Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Die fix verzinste Wohnbauanleihe hat eine Nominalverzinsung von 3,6 Prozent. Vergleichbare, nicht steuerbegünstigte Anleihen, müssten mit einem Kupon von jährlich 4,8 Prozent ausgestattet sein, um die Rendite zu erreichen. Die Laufzeit beträgt zehn Jahre und acht Monate. Die variabel verzinste Wohnbauanleihe hat einen Kupon von 3,25 Prozent. Die Verzinsung ist bis Oktober 2004 fix. Danach wird der Zinssatz an die Entwicklung der Sekundärmarktrendite für Bundesanleihen angepasst. Die Laufzeit: zwölf Jahre und acht Monate. (cr/DER STANDARD Print-Ausgabe, 18.6.2003)

Share if you care.