Ohne Termin zum Frisör

  • Einen Exklusivtermin bitten!
    foto: der standard

    Einen Exklusivtermin bitten!

Eine Spontanität sollte man sich im Leben gönnen oder sprechen zu viele Lehrlings-Stilberatungen doch für einen Termin bei dem Frisör seines Vertrauens?

Pro: Spontan ist am schönsten
Von Mia Eidlhuber

Zehn-Uhr-Konferenz, Ressortkonferenz, Wochenkonferenz, interne Blattkritik, externe Blattkritik, Arbeitsmeeting, Pressekonferenz, Pressefrühstück, Abgabetermin, Redaktionsschluss, Betriebsversammlung, Fortbildungsworkshop, Bezirksamt, Standesamt, Arbeitsamt, Steuerberater, Bankberater, Notar, Geburtstagsessen, Weihnachtsfeiern, Hochzeitsfeste, Tauffeste, Sommerfeste, Kindergartenfeste, Kindergeburtstag, Yogastunde, Tennisstunde, Jazztanzstunde, Ballettstunde, Flötenstunde, Klavierstunde, Taekwondo-Stunde, Kletterkurs, Batik-Kurs, Französisch-Kurs, frühmusikalische Erziehung, Eltern-Kind-Turnen, Eltern-Kind-Yoga, Babyschwimmen, Laternenfest, Faschingsfest, Elternabend, Elternsprechtag, Sprechstunde, Nachhilfestunde, Galerie-Eröffnung, Theater- Premiere, Kino-Montag, Weiber-Jourfixe, Scrabble-Abend, Zahnreinigung, Vorsorgeuntersuchung, Physiotherapie, Psychotherapiestunde ...

... darf irgendwas im Leben bitte schön noch ganz spontan sein? Danke schön, Billigfriseur!

Kontra: Russisches Roulette
Von Irene Brickner

Eine gute Bekannte und Freundin haarstrapazierender Thermalbad-Aufenthalte verglich es einmal mit russischem Roulette. Obwohl es im Endeffekt allermeist gut ausgehe, wenn man sich dem Figaro spontan ausliefere - etwa gar in Gestalt eines davor unbekannten Thermalhotel-Frisörs: Schlage die Fehlquote einmal zu, so gründlich, meinte sie.

Man muss sich nicht gleich in Schwefelwasser setzen, um ihr beizupflichten: Wer durch üppigen Schädelbewuchs gesegnet ist, weiß ratlose "Vielleicht sollten wir die Haare ein wenig ausdünnen"-Frisörlehrlingsbemerkungen zu fürchten. Ebenso unverlangte "Links und rechts würde ich den Schnitt etwas abstufen"-Stilberatung, die im Fall der Umsetzung bei Naturlocken zwangsläufig eine Karakulschaf- ähnliche Optik zur Folge hat. Und wer schon "Heuer sind Locken out, ich empfehle Glättungmittel"-Attentaten entkam, wird gern wieder im vertrauten Haarsalon vorsprechen und um einen Exklusivtermin bitten, und sei dieser auch um 8.15 Uhr, am Freitag, in der übernächsten Woche. (Rondo, DER STANDARD, 20.4.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 56
1 2

ich kenne diese endlosliste an terminen nur zu gut. aber ein spontantes zeitloch von mindestens 2 stunden (für volles programm, also inkl. haarefärben) ist da eigentlich nie drin. daher muss ich doch immer auf die konservative variante von 3-wochen-vorher-termin-ausmachen zurückgreifen.

Wenn ich einen Haircut will
fliege ich nach Griechenland

Wien, Maschinschnitt Herren - 7 Euro

Freundlich, schnell und gaaaanz wichtig - Ohren, Nase und Augenbrauen ohne Aufforderung inkludiert.

Und weil alle glauben dass nur teuer gut ist - meist maximal ein Kunde vor einem.

Einziger Nachteil - Inlaenderin mit Plauderdrang. Na red man halt ein bissi.

Kann man einen Artikel auch melden?

Eltern Kind Yoga?

lol.

Termine beim Friseur

gehören zur heutigen "Wichtigmacherkultur" einfach dazu!

oder zu einer kultur in der ich meine eigene frisur gerne schön finde. die leute ringsum kümmern mich herzlich wenig

haare werden sowieso ueberbewertet.

Bundy&Bundy rules.

Ich zahl zwar ein Vermögen, dafuer hab ich dort 3 h lang meinen persönlichen Wellnessminiurlaub mit Kopfmassage und Rueckenmassage während des Waschens im Sessel, ein Glaserl Sekt, frisches Obst, Kaffe, Demmer Tee etc. und hinterher schau ich genauso aus, wie ich es mir vorgestellt habe. Immer. Alle 3 Monate. Man gönnt sich ja sonst nix.

ja, wenn man sowas mag. ich persönlich verkrampfe leider immer wenn mir fremde männer minutenlang den kopf massieren. is mir irgendwie zu intim, man sollte doch zumindest mal vorher auf nen café zusammen gehen ;-)

Das ist so wie mit Gynäkologen - da will ich auch nicht mehr zu einem Mann gehen. Deshalb ist meine Friseurin weiblich ;-)

seh ich genauso.

bundy&bundy

flagship store

die koennen einfach gut haare schneiden.
und darum geht's ja.
das chi chi kann - aber muss man sich nicht geben.

ich gönne mir den Laden ebenso, weil ich den Massagesessel extrem cool finde...

jedem das seine

War lange Stammkunde bei Bundy, die habens teilweise schon übertrieben mit chi-chi, ich habe zb keine lust auf Interviews mit den zum Haarewaschen abgerichteten Lehrlingsdamen a la "wie fühlen Sie sich?" und "haben sie ein angenehmes Gefühl?". Die Friseure mit den rasierten Unterarmen die aussehen als ob sie sich grade aus dem Kaiserbründl herverirrt haben sind teils auch grotesk in ihrer Aufmachung.

Da geb ich Ihnen teilweise recht. Der Satz: "Fuehlt sich Ihr Haar gut gewaschen an" amuesiert mich jedes Mal.
Ich denk mal, sie wollen dem Kunden fuer dieses Geld auch was bieten und ich finds lustig.

gut gespuehlt

"fuehlt sich ihr haar gut gespuehlt an"
ist die frage uebrigens : )

Sehen Sie, deswegen geh ich dort nicht mehr hin. Da komme ich mir verarscht vor, das hat nun wirklich gar nichts mit Service zu tun in meinen Augen.

klischeemässig gehen doch alle Friseure ins Kaiserbründl, oder?

Wissen Sie, wie sehr ich Leute beneide, die lange Haare tragen können? Viel mehr als 2-3 Wochen sind bei mir nicht drin...

Ich hab ganz kurzes Haar. Direkt nach dem Schneiden vl. 4 bis max 5 cm. Die schneiden und färben das so super, dass die Frisur nach 10 Wochen auch noch gut aussieht.

;-)

Dann haben Sie großes Glück mit Ihrem Haar. Bei mir muss sich das in engen Grenzen halten, keineswegs sehr kurz, aber auch nicht zu lang, sonst sieht's schrecklich aus.

Außerdem sieht's bei mir im Genick nach 3 Wochen schon aus wie unter anderer Leute Achseln. Sieht dann verheerend aus. Etwas zu starker Haarwuchs...

Hooochinteressant, wirklich!

Sie Arme/r!

Na so schlimm ist es auch nicht, nur etwas teurer. ;-)

Posting 1 bis 25 von 56
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.