Die Made auf dem Cupcake

Ansichtssache

Hier mischen die Insekten mit: In einem niederländischen Restaurant wurde "Het Insectenkookboek" präsentiert

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/michael kooren

Hübsche Cupcakes - auf den ersten Blick. Auf den zweiten wird deutlich: Hier mischen die Maden mit.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/michael kooren

In Nahaufnahme: Nicht nur als Dekoration, auch in der Masse sind die Maden eingebacken.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/michael kooren

Die junge Frau wagt den Biss ins Törtchen mit dem tierischen Protein. Der Nährwert von Insekten kommt dem von Fleisch nahe, die Emission von Treibhausgasen durch Insektenproduktion ist allerdings hundertmal geringer als die in der Schweineproduktion. Derzeit werden 70 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzflächen für die Viehwirtschaft verwendet.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/michael kooren

Anlass für den süßen Insektenexzess war die Präsentation von "Het Insectenkookboek" von Marcel Dicke, Arnold van Huis und Henk van Gurp in einem niederländischen Restaurant. "Ich sehe das Buch als nächsten Schritt in Richtung Einführung von Insekten auf Restaurantspeisekarten in den Niederlanden", sagte Marcel Dicke, der als Professor für Insektenkunde an der Universität Wageningen tätig ist.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/michael kooren

Forschungen an der Universität zeigen, dass Insekten die besten Eiweißlieferanten für eine ständig wachsende Bevölkerung darstellen.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/michael kooren

Eine karamellisierte Heuschrecke bildet Deko-Element und Nährwert zugleich. "Ich erwarte, dass Leute das Buch kaufen und beginnen, daheim mit den Insekten zu kochen", so Marcel Dicke. Den größten Widerstand gegen die Insekten in Speisen werde es wohl in jenen Ländern geben, wo die Menschen an große Portionen Fleisch gewöhnt sind.

foto: verlag

"Het Insectenkookboek" ist voerst nur auf Niederländisch erhältlich und kostet 24,95 Euro. Das erste Exemplar ging an die niederländische Prinzessin Maxima. (ped/tin, derStandard.at, 18.4.2012)

Info

ent.wur.nl/NL/Het+Insectenkookboek

Share if you care