Community finanziert Android/iOS-Uhr "Pebble"

19. April 2012, 12:32
55 Postings

Armbanduhr mit E-Paper-Display findet bei Kickstarter Millionen-Unterstützung

Die Firma Allerta hat sich zur Finanzierung seiner neuesten Digital-Uhr für die Cowdfounding-Plattform Kickstarter entschieden - und das mit Erfolg. Über 30.000 Unterstützer haben das Projekt "Pebble" bereits mit knapp fünf Millionen US-Dollar durchfinanziert. Dabei läuft die Aktion noch knapp einen Monat.

E-Paper Watch

Die Uhr zeichnet sich durch ein E-Paper-Display aus, wie es etwa bei E-Readern eingesetzt wird, und empfängt via Bluetooth Benachrichtigungen von iPhones oder Android-Smartphones. Über die Schwarzweiß-Anzeige (144 x 168 Pixel) lassen sich Emails, SMS oder Facebook-Benachrichtigungen lesen. Gleichzeitig wird Pebble herunterladbare Uhr-Blätter und spezielle Apps zur Steuerung von Musikanlagen oder für sportliche Aktivitäten unterstützen. Mit Hintergrundbeleuchtung, vier Tasten, einem Vibrationsmotor und Bewegungssensoren ausgestattet, soll der Akku der Uhr bis zur nächsten Ladung rund eine Woche durchhalten.    

Erschwinglich

Apps werden über iOS- oder Android-Geräte heruntergeladen und lassen sich per Pebble-App mit Bluetooth auf die Uhr spielen. Entwicklern steht ein passendes Software Developement Kit (SDK) zur Verfügung. Unterstützer des Kickstarter-Projekts finanzieren und erhalten die Uhr ab 99 Euro. Wenn Pebble Ende des Jahres in den Handel kommt, ist sie ab 149 Euro in verschiedenen Farben erhältlich. (zw, derStandard.at, 19.4.2012)

Links

Pebble

  • E-Paper-Uhr "Pebble"
    foto: allerta

    E-Paper-Uhr "Pebble"

Share if you care.