Heiter bis wolkig in der Seestadt

Ansichtssache20. April 2012, 17:01
46 Postings
Bild 1 von 10
rendering: bkk-3

Die Seestadt Aspern wird Realität. Langsam, aber sicher. Jüngstes Indiz dafür: Die ersten 1.603 Wohnungen aus der "Wohnbauinitiative" der Stadt Wien wurden in dieser Woche auf Schienen gestellt.

Natürlich nur im übertragenen Sinn - obwohl ja Schienen mit dem großen Stadtentwicklungsgebiet in Wien-Donaustadt untrennbar verbunden sind, konkret jene der U2. Und verbinden sollen sie ab nächstem Herbst die Seestadt mit der großen weiten Welt (also dem Rest von Wien).

Weil die ersten Häuser schon im Planungs-Endstadium sind, gibt es nun auch nicht mehr bloß die ewig gleichen drei, vier grafischen Darstellungen bzw. Annäherungen an das künftige Aussehen der Seestadt - nein, es gibt schon mehr, wie hier im Bild zu sehen ist. Breite Straßen, hohe Erdgeschoßzonen, Wohnbauten mit vielen Freiräumen und gemeinschaftlichen Gemüsebeeten auf den Dächern sowie viele Fahrräder. Auch Touristen scheinen sich auf diesem Computer-Rendering schon in die Seestadt verirrt zu haben. Nur das Wetter spielt zunächst noch nicht so ganz mit: Hinten braut sich was zusammen, vorne links der Dame ist ganz schön kalt.

weiter ›
Share if you care.