Ikea bringt Möbel mit eingebauten TV- und Soundsystemen

"Das ist ein großer Schritt für uns" - Marktstart im Herbst

Ikea will künftig unter der Marke "Uppleva" Möbel mit eingebauten Fernsehern und Musikgeräten anbieten. Der weltgrößte Möbelhersteller kündigte am Dienstag an, dafür in Kooperation mit dem chinesischen Elektronikkonzern TCL Multimedia eigens Produkte zu entwickeln. Die Schweden wollen ihre neue Serie demnach im Juni in fünf europäischen Städten an den Start bringen und ab Herbst in sieben Ländern Europas verkaufen. Die übrigen Märkte will das in der ganzen Welt für seine vergleichsweise günstigen Möbel zum Selbstzusammenschrauben bekannte Unternehmen bis Sommer 2013 ins Visier nehmen. Die Möbel mit integrierten Fernsehern, CD- und DVD-Spielern sowie drahtlosen Musikanlagen sollten das Problem des Kabelsalats im Wohnzimmer lösen, erklärte Ikea.

Logischer Schritt

"Das ist ein großer Schritt für uns", sagte der für Wohnzimmer-Einrichtungen zuständige Manager Magnus Bondesson zu Reuters. Nach dem neuen Konzept könnten die Kunden ihre aufeinander abgestimmten Möbel und Elektronikgeräte in einem Geschäft kaufen. Zu Umsatzerwartungen und Kosten für die neue Serie äußerte sich Ikea nicht. Die Branchenseite IDG meldet, dass das "Einstiegsmodell" inklusive Fernseher, Soundsystem und Allround-Fernbedienung ca. 6.500 Kronen (730 Euro) kosten werde.

Die Kooperation des von einer Stiftung kontrollierten Unternehmens mit den Chinesen ist nicht der erste Schritt über die Möbelbranche hinaus: Seit Jahren verkauft Ikea Haushaltsgeräte, die zusammen mit Whirlpool und Electrolux entwickelt werden.

Enorme Reichweite

Ikea könnte mit der Partnerschaft den Elektronikmarkt gehörig in Bewegung bringen. Der Konzern betreibt 294 Geschäfte in 26 Ländern und konnte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2010/11 um zehn Prozent auf 2,97 Milliarden Euro steigern. TCL Multimedia bietet in Europa vor allem Fernseher unter den Marken TCL und Thomson an. Der Gewinn betrug vergangenes Jahr rund 86 Millionen Euro bei knapp elf Millionen verkauften LCD-Fernsehern. (Reuters/red, derStandard.at, 17.4.2012)

Posten Sie Ihren Namensvorschlag: Wie würden Sie die Ikea-Möbel mit eingebautem Multimediasystem nennen?

Link

IDG

Share if you care
Posting 176 bis 225 von 263
1 2 3 4 5 6

5 Jahre Garantie sind nicht übel.

Zum Ikea bringen, wie alle anderen Teile auch die kaputt sind?

Lebst Du schon?

Oder schaust Du noch fern?

mein vorschlag wäre:

shaisdrägg .....

made my day :)

rofl,...

kann man dann in eine reihe mit gutvik und rekdal aufstellen ;)

finde es gut. Nur etwas teuer. Könnte auch um ein Drittel weniger verkauft werden.

Den einzigen Preis den ich finden kann lautet bei ca. 730 Euro.

blöde frage - off topic

wer ausser ikea verkauft noch lebensmittel die palmöl enthalten?

Ölz,

trotz des hohen Preises

Jede Schokolade/Süßspeise von Nestle?

So ziemlich jeder Schokoladehersteller?

Schon mal einen Fernseher mit einem Inbusschlüssel zusammengebaut?

imbusschlüssel der nach 10 schrauben schon verzogen und verbogen ist...

doku

hab mal ne doku gesehen da haben sie in einem afrikanischen dorf mit runden lehmhütten den leuten ein billy regal zum zusammenbauen gegeben.
mit dem regal wussen sie eigentlich nicht was anfangen (runde lehmhütten, alles am boden nichts zum reinstelle) aber um die verpackungsfolie hat das halbe dorf gestritten (zums dach abdichten)

... vergleichsweise günstigen Möbel zum Selbstzusammenschrauben

?
ikea und günstig?
pffft

Mulmik oder Boxa

UNNEDIG wär ein schöner Name

Im Modell Unnedig sind dann der Bildschirm Glodsa und das Audio-System Lärmma verbaut.
Das Software-Update für den MediaPlayer Vülspülta heißt Virusson.

Also ...

"Plärr" wäre bei mir das Möbel mit dem integrierten Radio/MP3-Player/Verstärker/Wasweißich.

Und "Blind" für das Fernseh/Monitor-Ding.

perfekt für die Ikea-Kundschaft....

die E-Geräte sind in 2 Jahren veraltet, lassen sich dann aber gar nicht oder sauteuer durch die nächste Generation ersetzen.... So zieht man Dodeln das Geld aus der Tasche, insofern Kompliment an Ikea...

jedes Unterhaltungsgerät ist nach 2 jahren "veraltet" weil was neues am markt kommt.

oder wer

oder sind die die dodeln, die sich einreden lassen, daß 2 jahre alte Fernseher VERALTET sind ;-)

also mein 5 jahre alter plasma der "zweiten generation" mit 1024x768 HD ready ist definitiv veraltet wenn ich mir neue geräte zum halben preis von damals anschaue.

ABER: der fernseher wird so lange benutzt bis es einen tuscher macht und er kaputt ist. das muss ein schlimmes leben sein wenn man immer das neueste und beste braucht.

Für manche stellt sich nun die Frage ...

...wie schaffe ich es, dass er ehest möglich einen Tuscher macht ;)

ja die sowieso....

Mit ein wenig Leim und 10 Minuten mehr, halten die Möbel ganz schön was aus!

Wenn mans nie wieder abbauen will ;)

Tischlermöbel kannst auch nicht in die einzelteile zerlegen, die sind ja von haus aus verleimt.

wenn man sich blöd ist sich alle 2 Jahre einen neuen Fernseher zu kaufen...machst du das?
Warum soll man sich nicht auch hin und wieder neue Möbel hinstellen?

Hier regen sich zwar viele auf, aber ich bin mir sicher das es einige Technik Laien gibt die sich dann sowas kaufen. Einfach weil es fix und fertig ist.

Einen Computer kann man ja auch zusammenbauen, und nicht jeder macht es.

Ich denke nicht nur Technik-Laien. IKEA hat die Möglichkeit, mit einfacher, intuitiver Steuerung und gutem Support ein Top-Produkt und einen Bestseller zu schaffen – meiner Meinung nach ist das Teil ziemlich schön anzusehen, natürlich müsste eine Abwärtskompatibilität zukünftiger Geräte gegeben werden, damit bei Defekt nicht das Möbelstück getauscht werden muss. Natürlich kann ein Tischler so etwas auch herstellen, man könnte es auch selbst machen.

Wird nicht mehr lange dauern

und man muss sein Ikea-kasterl updaten....

optisch find ichs zwar nicht schlecht - aber nein danke. Ein neues sideboard weil der receiver den geist aufgegeben hat? net wirklich.

Die kannst genauso einzeln austauschen wie jedes andere gerät auch. Die sind ja nicht fix verleimt mit dem kastl sondern die befestigungen sind halt passgenau vorgegeben.

Ikea - das neue Apple?

-> Ikea Fernseher???

Nein Danke!

Ich hasse diese ikea hippie tanten!

noch dazu weil ikea

ein eiskalter, die umwelt verpestender (selbst erlebt), schlecht zahlender Konzernmoloch ist....

Die angestellten werden gut bezahlt.

weltweit??

aber SICHER NICHT!!!

Billiger Elektroschrott.

man muss schon neidlos zugeben...

... ikea macht seine sache sehr gut.

meinen persönlichen geschmack trifft diese serie zwar nicht, aber sie zeigt klar dass das unternehmen sich nicht auf seinen lohrbeeren ausruht.

Es heißt "Lorbären"...

Lohrbeeren?

Besser auf den Loh?rbeeren ausruhen als ein Griff ins Klo. Aber das habens sowieso schon lange gemacht: 2/3 made in China.

fahrenheit 451, wir kommen - sprechende wände dank wandregal billy-propaganda und komode blödvolk - dafür habens die bücherregale aus dem programm genommen;-)

dafür habens die bücherregale aus dem programm genommen;-)

Die feinen DVD-Regale sind auch nicht mehr im Programm. Da wünscht sich wohl so ziemlich jeder Content-Anbieter stark, daß sich alles in Richtung Cloud transferiert.

Bis die ersten Mißbrauchsfälle und Datenverluste anstehen.

Für Private bleibt es sowieso selbsterklärend, daß zumindest ein Datensatz auf einem externen Laufwerk zusätzlich gesichert werden sollte. Speziell private Fotos und Videos sind ein großer Verlust.

Posting 176 bis 225 von 263
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.