"Haben eben keinen Robben oder Ribery"

16. April 2012, 14:40

Vastic vermisst Klasse, Schöttel nach neuerlichem Rasen-Schach: "Für beide geht es um sehr viel"

Wien - Auch das zweite Wiener Fußball-Derby des Jahres 2012 endete mit einer Pattstellung. Austria und Rapid trennten sich am Sonntag zum Abschluss der 30. Bundesliga-Runde vor 12.219 Zuschauern nach größtenteils enttäuschenden 90 Minuten 0:0. Die Analysen nach Schlusspfiff in der Generali-Arena passten zum zerfahren geführten Spiel, beide Teams wussten nicht so recht, was sie mit dem Punkt anfangen sollen.

Damit blieb in der Tabelle fast alles beim Alten. Salzburg (2:2 auswärts gegen Sturm Graz) führt weiter einen Punkt vor Rapid, vier Zähler hinter den Hütteldorfern folgt die Austria auf Rang drei. Der Austria ist allerdings die vierplatzierte SV Ried (2:0 daheim gegen Mattersburg) bis auf einen Punkt nahegerückt.

Schöttel: "Leistung war nicht berauschend"

Noch eher mit dem 0:0 im Derby zufrieden war deshalb das Auswärtsteam, schließlich sitzen die Rapidler Salzburg weiter im Nacken. Und die Salzburger müssen noch am 6. Mai im Hanappi-Stadion antreten. "Zumindest haben wir den Abstand zu Austria und Salzburg gehalten. Die Leistung meiner Mannschaft war nicht berauschend, deshalb muss ich mit dem Punkt zufrieden sein", sagte Peter Schöttel.

Der Rapid-Trainer ärgerte sich über zahlreiche leichtfertige Ballverluste und schlecht ausgeführte Konter seiner Mannschaft. Der 45-Jährige erkannte eine Austria-Überlegenheit nach der Pause an, erwähnte aber auch, dass Rapid in der 89. Minute durch Deni Alar die große Chance auf den Sieg hatte. "Da hätten wir noch die Big Points holen können. Ich habe nominell offensiv aufgestellt, aber das hat man viel zu wenig gesehen", so Schöttel, der sich im Falle eines Sieges über Platz eins freuen hätte dürfen.

Auch Schöttel machte sich Gedanken, warum das Derby neuerlich zu keinem echten Leckerbissen wurde. "Die Mannschaften versuchen mit sehr ähnlichen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Und die Hausaufgaben wurden wieder sehr gut erledigt. Vielleicht würde es wieder ein attraktives Derby geben, wenn einmal ein frühes Tor gelingen würde", sagte Schöttel, der auch die Angst vor dem Verlieren als Grund für die Schonkost anführte. "Für beide Teams und Trainer geht es um sehr viel, wir müssen unsere Mannschaften in den Europacup führen. Das wird von uns verlangt."

Vastic: "Die Leistungen haben gepasst"

Steffen Hofmann musste aufgrund seiner Oberschenkelverletzung neuerlich passen, soll aber am Sonntag daheim gegen Sturm Graz sein Comeback geben. Boris Prokopic (Seitenband- und Kreuzbandriss im rechten Knie) und Markus Katzer (Oberschenkelblessur) schieden im Derby jeweils verletzt aus.

Austria-Coach Ivica Vastic musste zur Kenntnis nehmen, dass nach den 1:1 gegen Sturm Graz und Salzburg auch das dritte Heimmatch gegen einen "Großen" nur mit einem Remis endete. "Aber die Leistungen haben gepasst. Das ist eben kein Wunschkonzert", erklärte Vastic. Florian Klein trauerte den jüngsten drei Heimpartien ebenfalls nach: "Wir waren dreimal die bessere Mannschaft, haben aber dreimal nicht gewonnen. Das müssen wir uns vorwerfen."

Gerüchte, wonach Klein bereits bei Salzburg unterschrieben haben soll, bestritt der 25-Jährige: "Mein Vertrag läuft aus und bei einem Nationalspieler ist es normal, dass es Angebote gibt. Aber ich habe noch nirgends unterschrieben und halte mir alle Optionen offen. Aber am liebsten würde ich ins Ausland wechseln."

Blick ins Ausland

Aufs Ausland verwies auch Vastic, der die Derby-Qualitäten nicht zu schlecht reden wollte: "Auch in der deutschen Bundesliga gibt es ganz schlechte Spiele. Aber dann kommt Robben, macht zwei Dinge und alle schwärmen. Aber wir haben eben in Österreich keinen Robben oder Ribery, die mit individuellen Aktionen ein Match entscheiden können."

Die Austria setzt nun auf die recht günstig erscheinende Auslosung. Nach dem Auswärtsmatch am Samstag in Kapfenberg wartet ein Heimspiel gegen Innsbruck. "In der nahen Zukunft wollen wir uns von unseren Verfolgern absetzen", hoffte der Austria-Trainer, dessen Vertrag sich nur im Falle des Erreichens eines Europacup-Startplatzes verlängert. Der 42-Jährige hat aber mit dem Cup, in dem man im Halbfinale auswärts auf Ried trifft, im Gegensatz zu Schöttel eine zweite Option aufs internationale Geschäft. (APA, 16.4.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 277
1 2 3 4 5 6 7

weil ihr einen riesen vogel habt und immer davon sprecht was ihr nicht habt und wer ihr nicht seid!!!

Die heimischen Buben haben eh kein Talent, werden nie ein Leiberl reißen: Kein Schweinsteiger, kein Gomez, kein Müller, kein Özil, kein Robben.. aber no names!

vastic nach horn
foda nach wien
sonst sehe ich schwarz für gepflegten fussball am verteilerkreis.

daxbacher ablöse ware einfach nur dumm dumm dumm

Die 98er

Furchtbar, wenn man diesen Trainern zuhören oder ihren Spielern zusehen muss.

Die 98er-Trainergeneration ist leider genau so erbärmlich wie es die 78er waren. Sie reden ein bissl moderner daher. Aber einen Plan oder eine mutige Idee vom Spiel haben sie genauswo wenig wie die Hansis und Schnecks vor ihnen.

Wenn ich mir unseren grundsympathischen Schöttl nur anschau, er redet vom schnellen, dynamischen Spiel - und baut dabei fest auf Gurken wie Heikkinen, der dieses Grundkonzept per se verunmöglicht. Und vorne rennt Burgstaller aufgeregt wie aufgezogen hin und her. Aber ohne einen erkennenbaren Plan - ohne erkennbar, 1000fach trainierte Lauwege. Alles eher Prinzip Zufall.

Vastic ist eine einzige Enttäuschung. Aber nicht meine Baustelle;-)

na wenn dass das gelbe vom ei war...

dann gute nacht...die scheinen sich alle an den politikern zu orientieren...lahme leistung aber super gehalt...dh. zuerst müssen die vorbilder ausgetauscht werden...das wären die politiker...aber ob sich der österreicher da drüber traut ist ne andere frage...er hat ja permanente angst vor veränderungen...hmm...also zuerst den wähler zum psycho-therapeuten zwecks stärkung des selbstvertrauens und dann....ok so könnte es gehen...außer der östreicher hat auch angst vorm shrink...na dann...

Auch in der deutschen Bundesliga gibt es ganz schlechte Spiele

die 3.liga heisst nicht bundesliga!

"Haben eben kein Herz oder Hirn"

Hoffen auf von Heesen??

Der sollte zu einem guten Klub in Ö und der Adriaanse ist auch wieder frei, dann kann man wenigstens auf Tore hoffen in unserer Konter-Liga!

echt nicht mehr zum aushalten, die klasse die da in österreich erreicht wurde. die spiele nicht zum anschauen und sehe nicht mal einen unterschied zwischen topliga und einem spiel von der regionalliga...
vorrallem die qualität die in dieses land geholt wird anstatt voll mit der jugend weiterzumachen und die auch eine zeitlang zu halten, nicht gleich zu verheitzen wie die korkmaz und hoffers...klar gibts ausnahmen wie alaba, nur da ist topmanagement dahinter...

"Haben eben keinen Robben oder Ribery"

diese aussage wäre schon ein kündigungs grund...

Live in ORF eins

22.04.12 Rapid - Sturm Graz
29.04.12 Ried - Rapid
06.05.12 Rapid - Salzburg

Dunkel Rosa frei :)

Klein hasts unterschriben

er ists ein Verreter wir JUNO und Bara
Juno du hast es jetzt davon das Du niemals nichts international spielts!!!!
möchtegern Dose und möchtegerngleich weg KLEIN sofort RAUS
VASTICS sofort raus gleich mit ihn!!!
Papa Breitfuss

Wow, selten so was Schlechtes gelesen!

Niveaulos, grammatikalisch falsch und von der Rechtschreibung ein Graus!

"Ich habe nominell offensiv aufgestellt, ..."

Aber eben nur nominell!!!

"Aber, Burschen, spielt bitte so defensiv wie nur irgend möglich, weil mit einem Punkt kömma gegen eine solchane Austria wirklich zufrieden sein".

So ungefähr stelle ich mir Schöttels Mannschaftsbesprechung unmittelbar vor dem Anpfiff am Sonntag vor.

weiß nicht ob schon gepostet

brillanter artikel über das problem der buli:

http://www.90minuten.at/index.php... -gestalten

ich hoffe, die verantwortlichen klubbosse lesen den artikel und fangen endlich mal an, nachzudenken.....

die wissen das doch. das hat system bei uns.

also wilwil hand aufs herz. der artikel ist doch die reinste polemik.

"Schöttel erzählte etwas vom „Mysterium Dortmund“, von zuviel Abstand zum deutschen Meister um seine Spielweise auch beurteilen zu können".

hast du die runde gestern gesehen? schöttel hat zu dortmund nicht nur das gesagt...

"Während in Österreich das biederste Einmaleins des Fußballs diskutiert wird (Räume zustellen etc.), will man international das Spiel gestalten"

wo denn? überall dort wo man mit besseren fussballern mithält, überlässt man es dem gegner das spiel zu gestalten. favre, slomka, mourinho wenn er gegen barca spielt.

"Was passiert, wenn eine Mannschaft, entgegen der Erwartungen des Rapid-Trainers, nach vorne spielt, zeigte das Spiel von Rapid in Innsbruck"

wer hat denn da nach vorne gespielt und wie lange?
ein hohn.

die tirol ansage is natürlich unsinn. aber auch bezeichnend, dass rapid, wenns amal so unglücklich läuft, kaum chancen hat, ins spiel zurück zu finden.

ich hoffe ja wirklich, dass schöttel doch sowas wie ein gscheites system im hinterkopf hat, ihm aber dazu noch die spieler fehlen. da hat ihm auch 2x das präsidium reingschissn. 1x noch im sommer, als keine verstärkung fürs MF geholt wurde (gegen RBS war ma einfach zu gut), und im winter hat uns der erste platz nicht gut getan. da gabs deshalb vom präsidium auch keine verstärkung.
aber nicht umsonst hat er schon von anfang an betont, dies sei für ihn und rapid eine übergangs saison. 2012/13 will ich jedoch seine handschrift sehen, im positiven sinne. und das bitte schon im herbst, sonst darf er mMn gerne wieder sein köfferchen packen und weiterziehen.

wenn von der übergangssaison 12/13 gesprochen wird, spür ich mir immer einen kleinen stich. :)

wie mich das ärgert. 2011/12 hätte unsere übergangssaison sein können aber wir (verein, sportliches management, fans) mussten ja wegen eines kaputten rückspiegels unbedingt das ganze auto um den kilopreis eisen verkaufen.

wollte man das zwangsoptimistisch als chance sehen, kann man heute meinen, rapid wäre mit schöttel auf einem guten weg. von den problemen der letzten saison spricht keiner mehr. die neuen scheinen nicht unlösbar.

aber der weg wird ohne taugliche(n) stürmer für schöttel nicht weitergehen. ich hoffe daher man korrigiert die diesbezüglichen fehler der jüngeren vergangenheit irgendwie und schöttel kann weiter arbeiten. neuer rückspiegel statt neues auto.

ein drittes übergangsjahr vertrag ich nicht mehr.

klar ist der artikel reisserisch, aber er trifft ein paar wunde punkte.

es ist ja unübersehbar, dass schöttel in erster linie auf sicherheit bedacht ist. oder die spieler folgen seinen vorgaben nicht, was auch bedenklich wäre.

beim derby in hälfte eins wars deprimierend, ballbesitz errungen, aber kein umschalten, kein druckaufbau. da stehen dann 3 offensive vor dem 16er 6 defensiven gegenüber. von übergewicht im mittelfeld haben die anscheinend nur im fernsehen was gehört.

@gegner überlassen, das spiel zu gestalten:
ok, wenn man auf eine bessere mannschaft trifft, ist das legitim. aber welche mannschaften wären denn das in der liga? grad gegen die besseren funktionierts halbwegs, weil die eben auch aufmachen. aber der angsthasenfussball gegen kapfenberg, neustadt & co ist nicht anzusehen.

dann ... seufz....

Kein Ribery und Robben... aber auch keinen Trainer

klar haben wir keine Superstars, die den Unterschied machen. Die werden -auch in Zukunft- sofort ins Ausland wechseln.

Aber mit der Ausrede sollten Sie trotzdem nicht durchkommen dürfen, auch wenns für den ORF reicht

Weil:
* Vastic Aufstellungen sind wie gewürfelt - noch immer wird planlos herum probiert
* Nur 3 offensive Spieler im Heimderby, wenn ich dringend einen Sieg brauche?
* warum sind derzeit alle Spieler in einer Unform (egal, wer grad am Platz steht - einzig Lindner und Liendl scheinen gut drauf zu sein)
* Warum darf zB Klein nicht mehr nach vor bis an die Grundlinie stürmen? -> bei Flanken hätten wir dann das richtige Anspiel für Kienast (oder Linz), also den Ball im Strafraum
* und so weiter.

Ganz schwach, Herr Vastic!

Warum darf zB Klein nicht mehr nach vor bis an die Grundlinie stürmen?

Keine Kondition dank untrainer gemurkse vom VATSICS

P. Gruber

Posting 1 bis 25 von 277
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.