Neuer Trend zur Kinn-Operation

16. April 2012, 11:47
  • Autorität, Selbstbewusstsein und Vertrauenswürdigkeit soll ein starkes Kinn assozieren.
    foto: apa/ronald zak

    Autorität, Selbstbewusstsein und Vertrauenswürdigkeit soll ein starkes Kinn assozieren.

Die Zahl von Kinn-Implantaten in den USA stieg 2011 um 71 Prozent - Ein starkes Kinn gilt als Symbol für Autorität und Stärke

Washington - Kinn-Operationen sind der neue Trend im US-Schönheitssektor. Wie der US-Verband der Schönheitschirurgen am 16. April berichtete, stieg die Zahl von Kinn-Implantaten im vergangenen Jahr bei Männern und Frauen um 71 Prozent.

Insgesamt hätten sich knapp 10.600 Männer und mehr als 10.000 Frauen ein Kinn-Implantat einsetzen lassen. "Das Kinn und die Kieferlinie zeigen mit als erstes Zeichen des Alterns", sagte Verbandspräsident Malcolm Roth. Mit dem Kinn-Implantat wollten die Menschen ihre jugendliche Erscheinung wiederherstellen.

Auch Lippen- und Wangenimplantate immer beliebter

Der New Yorker Schönheitschirurg Darrick Antell berichtete, unter seinen Kunden seien viele Manager, denen ein starkes und straffes Kinn als ein charakteristisches Zeichen von Macht und Stärke gelte. Ein starkes Kinn werde unterbewusst mit Autorität, Selbstbewusstsein und Vertrauenswürdigkeit assoziiert, sagte Antell.

Nach Angaben des Verbands stieg 2011 auch die Zahl der Lippen- und Wangenimplantate um 49 beziehungsweise 47 Prozent. Am meisten nachgefragt waren im US-Schönheitssektor aber noch immer Brustoperationen: Ihre Zahl stieg um vier Prozent auf 307.000. (APA, 16.4.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 55
1 2

besonders geeignet für Republikaner - damit sie alle gleich aussehen ^^

Eine Hirn OP wäre für viele sinnvoller!

Ein starkes Kinn gilt als Symbol für Autorität und Stärke

omg...

nachdem rückgrat ja leider immer noch nicht implantierbar ist

rückgrat ist out

total uncool das ding

hatten wir das nicht schon vor 40 jahren mal?

ich erinnere mich mit grausen an die späten bilder von john delorean mit operiertem kinn...

Warum hast Du so ein schönes Kinn?

Damit du mir besser eine reinhauen kannst!

wenn sie dann so gute Musik wie der gleichnamige Musiker komponieren, dann ist es ok:

http://www.youtube.com/watch?v=v1KDu60h0r0

Der Text ist sehr poetisch und schön - der Vortrag könnte ein bissl melodischer und vor allem stimmhafter sein (der leiert a bissl).

schade

aus dem resultat bei mickey rourke nix gelernt?

joe und averell dalton

richtige führungskräfte, wie wir alle wissen

bessere alternative:

bart

kostet nicht viel, schaut meist gut aus und ist definitiv ein zeichen von männlichkeit! :-)

Noch bessere Alternative: lassen, wie es ist. Die meisten Männer sehen ohne Bart besser aus.

Wenn ein starkes Kinn für Autorität und Stärke steht, wofür steht dann ein operiertes Kinn??

Für: I wü owa I kaun net bzw. täuschen kann man nur gleich Schwache?

Oder glauben solche Typen ernsthaft die Narkose verhilft ihnen zu neuen Charaktereigenschaften.

Dabei geht es um die Wahrnehmung Dritter.
Angeblich wird einem bei einer Kinnoperation ja nicht auf die Stirn tätowiert, dass das Kinn operiert ist.

Das fällt unter "täuschen kann man nur gleich Schwache".

hilarious

und für jene, denen ein kinn nicht genug ist, gibt's das arschkinn aus me, myself & irene!

Jetzt wollen alle aussehen wie Jay Leno?

kopfschüttel

American Dad Stan Smith

Das ist doch eindeutig:
http://www.serienjunkies.de/news/amer... 30915.html

wann werden wir endlich imstande sein, hirn zu transplantieren?

welches?
das hirn des managers, der sich sein kinn verstärken lässt als symbol für autorität und stärke?

bevor man sich ein neues kinn zaubern oder silikon in die waden pumpen laesst sollte es eine verpflichtende hirnimplantation geben.

die sollte dem patienten dann hoffentlich zu intelligenz verhelfen oder wenigstens dazu verleiten, es sich noch einmal zu ueberlegen

Posting 1 bis 25 von 55
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.