"The Hunger Games" toppt zum vierten Mal Kino-Charts

Neueinsteiger "The Three Stooges" auf Platz zwei - "Titanic" überspringt dank 3D Zwei-Milliarden-Dollar-Grenze

New York - Der SciFi-Film "Die Tribute von Panem - The Hunger Games" ist unschlagbar: Zum vierten Mal in Folge hat das düstere Zukunftsdrama die nordamerikanischen Kinokassen dominiert. Der Film mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle nahm in den USA und Kanada in seiner vierten Woche 21,5 Millionen Dollar (16,4 Millionen Euro) ein, berichtete die "Los Angeles Times" am Sonntag. Neueinsteiger "The Three Stooges" war trotz einer Einspielsumme von 17,1 Million Dollar keine große Konkurrenz und landete auf Platz zwei. Der Horror-Streifen "Cabin in the Woods" schaffte es zum Debüt mit 14,8 Millionen Dollar nur auf Platz drei.

"Titanic" überspringt Zwei-Milliarden-Dollar-Grenze

James Camerons Film 3D-Version von "Titanic" schaffte es indessen nicht nur Platz vier der Charts, sondern knackte auch pünktlich zum 100. Jahrestag des Untergangs des Luxusschiffes die Grenze von zwei Milliarden Dollar (1,52 Mrd. Euro). Zu den 1,84 Milliarden Dollar der Originalversion kamen rund 190 Millionen Dollar der 3D-Version.

Der einzige Film, der es bisher ebenfalls über die Zwei-Milliarden-Marke schaffte, stammt auch von Cameron. Der Science-Fiction-Streifen "Avatar" von 2009 erwirtschaftete ein Einspielergebnis von rund 2,8 Milliarden Dollar. (APA, 16.4.2012)

Share if you care