Akademische und sportliche Leistungen

Studiengänge an Fachhochschulen bieten zusätzliche Möglichkeiten für jene, die ihre leistungssportlichen Erfahrungen als Wissen in den zukünftigen Berufsalltag einbringen wollen

"Die besten Studierenden bringen bei uns auch die besten sportlichen Leistungen", berichtet Studiengangsleiterin Sabine Pata über die Erfolge des Bachelorstudiums Training & Sport an der FH Wiener Neustadt. Seit vier Jahren gibt es diesen Studiengang, der sich an aktive sowie ehemalige Leistungssportler, unabhängig von der ausgeübten Sportart, richtet. Die Teilnahme an Wettkämpfen und Trainingslagern wird durch individuelle Prüfungstermine sowie Selbststudienpakete nicht nur ermöglicht, sondern sei ausdrücklich erwünscht. Das Interesse sei groß, für die 30 Studienplätze bewerben sich jährlich an die 70 Sportler.

Ab Herbst 2012 wird aufbauend auf dem Bachelor ein berufsbegleitendes Masterstudium angeboten. Für den vier Semester dauernden Masterstudiengang sind durchschnittlich drei Halbtage wöchentlich vorgesehen. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Sportmanagement und Trainingswissenschaft. Während der Bachelor im Gebiet der Trainingswissenschaft kurz- und mittelfristige Trainingsgestaltung behandelt, soll beim Master eine vertiefende Beschäftigung mit langfristigen Trainingskonzeptionen, dem Talentmanagement und der Sportpsychologie erfolgen.

Beim Sportmanagement werden Organisation von Veranstaltungen, Athletenmanagement, Trainerbeurteilung sowie deren Aus- und Weiterbildung auf dem Studienplan stehen. Das angestrebte Ziel: die Vermittlung einer wissenschaftlich fundierten Trainer- und Sportmanagerausbildung. Für den Master gebe es laut Sabine Pata bereits Anmeldungen aus anderen sportwissenschaftlichen Studienrichtungen aus dem In- und Ausland. "Der Masterstudiengang hat noch nicht so eine hohe Bekanntheit, da wird man heuer noch leichter einen Platz bekommen", so die Studiengangsleiterin.

Noch mehr Angebote

Eine weitere Möglichkeit für studierfreudige Sportbegeisterte findet sich an der FH Kufstein. Beim Bachelor- bzw. Masterstudiengang Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmanagement liegt der Fokus im interdisziplinären Managementbereich mit internationaler Ausrichtung. Im Studium werden betriebswirtschaftliche Grundlagen, Fachwissen in den Sport- und Kulturwissenschaften sowie allgemeine und spezielle Management-Qualifikationen vermittelt - ein Drittel der Masterlehrveranstaltungen werden in englischer Sprache abgehalten.

Aber auch an den Universitäten gibt es sportliche Studienangebote. In Wien, Innsbruck, Salzburg und Graz können neben dem Lehramtsstudium Sport & Bewegungswissenschaften auch sportliche Bachelor-, Master- und PhD-Programme mit Schwerpunkt Management sowie berufsbegleitende Universitätslehrgänge für Sportjournalismus, Health and Fitness, Sports Physiotherapy und Mentalcoaching absolviert werden.

Ein Blick über die Landesgrenzen: Der im Herbst letzten Jahres lancierte Master International Sport Business Management an der International University of Monaco soll der steten Nachfrage nach qualifizierten Führungskräften in der Sportindustrie "Angebote" machen. (Carola Leitner, DER STANDARD, April 2012)

Share if you care