Julian Assange startet eigene Fernsehsendung

15. April 2012, 17:07
5 Postings

Zwölf Interviews im Hausarrest aufgezeichnet - Werden ab 17. April bei RT und im Internet ausgestrahlt

Der Gründer und Chefredakteur von Wikileaks, Julian Assange, startet am Dienstag seine eigene Fernsehshow. In zwölf Folgen interviewte er "Politiker, Revolutionäre, Intellektuelle, Künstler und Visionäre", wie es in der Presseaussendung heißt. Ausgestrahlt wird die Sendung "The World Tomorrow" auf Russia Today (RT) und ist danach im Internet abrufbar.

Aufzeichung trotz Hausarrest

Die Sendung wurde in den vergangenen zwei Monaten in dem Haus in England aufgezeichnet, in dem Assange seinen Hausarrest verbringt. Die Musik der Show stammt von der Britisch-Sri Lankischen Künstlerin M.I.A. Das erste Interview wird am 17. April um 13:30 Österreichischer Zeit ausgestrahlt. Die Sendungen wurden auf 26 Minuten gekürzt, die kompletten Interviews sollen zu einem anderen Zeitpunkt im Internet veröffentlicht werden.

Verhandlungen mit anderen Sendern

Die Interviews wurden in Zusammenarbeit von Assanges eigener Produktionsfirma Quick Roll Productions und Dartmouth Films produziert. RT ist der erste Lizenznehmer, es wird aber noch mit anderen Sendern über eine Ausstrahlung verhandelt. (soc, derStandard.at, 15.04.2012)

  • Artikelbild
    screenshot: world tomorrow
Share if you care.