Marthaler geht, Zimmermann pausiert

17. Juni 2003, 18:47
posten

Zürich - Christoph Marthaler verlässt mit Ende der Saison 2003/2004 das Zürcher Schauspielhaus. Der Intendant habe mitgeteilt, dass er aus gesundheitlichen Gründen keine fünfte Saison zur Verfügung stehen möchte. Marthaler betont, seine Entscheidung habe nichts mit dem Wegfall der vom Kanton Zürich viermal finanzierten Budgetaufstockung in Höhe von 2,5 Millionen Schweizer Franken (1,62 Millionen Euro) zu tun. Die vom Verwaltungsrat gefragte Chefdramaturgin Stefanie Carp habe abgelehnt, mit der Übernahme der künstlerischen Leitung in der Saison 2004/2005 die Ära Marthaler/Carp wie geplant zu Ende zu führen. Sie sehe keine Möglichkeit, ohne die Zusatzleistungen des Kantons in Zürich Theater zu machen. Carp soll überdies 2005 - anstelle von Marie Zimmermann, die sich karenzieren lässt - das Schauspielprogramm der Wiener Festwochen leiten. Ansonsten dürfte Zimmermann aber ihren Vertrag bis 2007 erfüllen. (APA, poh)

[] Erratum
- In der Bildunterschrift zum Artikel über die Ausstellung "Mythos Art Club - Der Aufbruch nach 1945" vom 6. Juni wurde irrtümlich die Grazerin Margret Bilger mit dem Lokal in Zusammenhang gebracht. Das Foto zeigt die Bildhauerin Maria Biljan Bilger. (mm)

Share if you care.