Rad: Auch B-Probe bei Bortolami positiv

17. Juni 2003, 17:29
posten

Kortisonspuren bei Italiener nachgewiesen

Rom - Der italienische Radprofi Gianluca Bortolami ist am 2. April im belgischen Etappenrennen "Drei Tage von La Panne" positiv auf Kortison getestet worden. Bortolami hatte die erste Etappe gewonnen und war bei dem folgenden Dopingtest negativ gewesen. Am nächsten Tag lieferte er aber ein positives Ergebnis auf Kortison ab. Es kam vom Produkt Kenacort, das unter anderem auch in Asthmafällen eingesetzt wird.

Dass es so lange dauerte, bis der Fall bekannt wurde, liegt darin begründet, dass Bortolami die Gegenanalyse abwarten wollte, die das erste Ergebnis bestätigte. Der Betroffene hat keine Erklärung für den Vorfall. Im Verlauf von 14 Profi-Saisonen erzielte Bortolami 32 Siege. In seinem besten Jahr, 1994, gewann der Italiener das Leeds Classic und die Meisterschaft von Zürich und legte damit die Basis für seinen Gesamterfolg im Weltcup. (APA/SIZ)

Share if you care.