Giuseppe Tornatore dreht in Österreich

Aufnahmen für das Liebesdrama "The Best Offer" mit Geoffrey Rush ab nächster Woche in Wien und Niederösterreich

Wien - Der australische Hollywood-Star Geoffrey Rush ("The King's Speech") und der italienische Oscar-Preisträger Giuseppe Tornatore ("Cinema Paradiso") drehen ab nächster Woche gemeinsam in Österreich. An voraussichtlich elf Drehtagen werde man in der Wiener Innenstadt und in zwei niederösterreichischen Schlössern Szenen für den Spielfilm "The Best Offer" aufnehmen, teilte Location Austria, die bundesweite Anlaufstelle für internationale Produzenten, am Freitag in einer Aussendung mit.

"The Best Offer" ist ein Drama rund um einen betagten Antiquitätenhändler und eine geheimnisvolle, junge Kundin, die von der Niederländerin Sylvia Hoeks verkörpert wird. Für die Liebesgeschichte, die um die Welt der Kunstauktionen kreist, sollen mehrere Szenen in Luxushotels und eleganten Restaurants in Österreich gedreht werden.

Die Filmmusik schrieb Ennio Morricone ("Spiel mir das Lied vom Tod"). Die Produktion der römischen Paco Cinematografica ist mit 16,5 Millionen Euro budgetiert, für den internationalen Vertrieb zeichnet Warner Bros. verantwortlich. Nach den Dreharbeiten in Österreich wird das Filmteam den Angaben zufolge nach Triest und Südtirol weiterreisen.

Der 55-jährige Tornatore hatte im Jahr 1990 den Oscar für den besten ausländischen Film mit  "Cinema Paradiso" gewonnen. Tornatores jüngster Film "Baaria" war von Italien für den "Besten fremdsprachigen Film" bei der kommenden Oscar-Verleihung eingereicht worden, schaffte es aber nicht unter die Nominierten. Auch 2007 hatte Italien ihn mit dem Film "La Sconosciuta" ("Die Unbekannte") ins Rennen um den Auslands-Oscar geschickt. (APA, 13.4.2012)

Share if you care