Juventus neuerlich wegen rassistischer Gesänge bestraft

Rom - Italiens Fußball-Spitzenreiter Juventus Turin ist nach rassistischen Gesängen von Teilen seiner Fans mit einer Geldstrafe von 30.000 Euro belegt worden. Beim 2:1 im Spitzenspiel gegen Lazio Rom am Mittwochabend hätten Juve-Anhänger fünfmal beleidigende Chöre angestimmt, hieß es einem Statement der Serie A. Es war bereits die fünfte Strafe für Juve in dieser Saison. (APA/Reuters/Si, 12.4.2012)

Share if you care
14 Postings

Was wurde gesungen?

Die Serie A muesste solche Vorfaelle mít -3 Punkten und 3 Heimspielen vor leeren Raengen bratrafen. Und die Klubs muessen da klar Stellung beziehen. Es fehlt die Konsequenz!

also die 30.000€ zahlen die aus der Portokasse

also wenn es ihnen nicht wehtut werden sie nie was dagegen tun.

Bei 3 Mille würden sie sich er reagieren :)

Da die titelverteidigung für milan eh nur sehr schwer möglich ist bin ich für einen punkteabzug ;)

Forza Antirazzismo!

die UEFA sollte JUVE zu einer Zwangsverpflichtung von Balotelli verdonnern ;-)
Mancio und Manshity waeren froh und die JUVE fans bekaemen was sie verdienen. einen schokoladebraunen italienischen Superfussballer.

Forza Antirazzismo!

Wenn du Witzfigur dich ein wenig auskennen würdest, wüsstest du, dass in jüngster Vergangenheit Schwarze Spieler bei Juve keine Seltenheit waren, und diese auch durchaus als Publikumslieblinge angesehen waren

net alle in einen topf werfen,

auch wenn ich mich als juventino in oar... eineschaum!

sind ja auch net alle interfans so wie du ;))

"sind ja auch net alle interfans so wie du ;))"

Lese ich da eine versteckte Anspielung? :O

ewig schade

dass die Fankurven das in Italien einfach nicht in den Griff bekommen ... Bin mal im Mailänder Derby unweit von den irriducibili gesessen ... da kann man sich echt nur schämen!!!

Naja, wenn man die dubiosen fahnen im milan ultra sektor sieht muss man ganz klar sagen das rechte idioten wahrscheinlich bei jeder mannschaft unter den zuschauern sitzen. Schlussendlich spiegelt der fussballplatz nur die gesellschaft. In einem land das berlusconi gemeinsam mit den neofaschisten fuer fast 15 jahre am ruder hat braucht man sich nicht wundern wenn die groessten idioten am fussballplatz laut werden. Dasselbe gilt natuerlich fuer oesterreich. Wenn 25% der wahlberechtigten der meinung sind das auslaender an jedem uebel schuld sind ist es nur natuerlich das man derartigen unsinn dann auch nach ein paar kruegerln am fussballplatz hoert.

nachdem auch Lazio-anhänger im stadion waren, wäre ich mir nicht so sicher von wem da rassistische gesänge kamen.

da sind beide clubs echt gleich furchtbar...

rassismus ist ein verbrechen

will ihnen nicht rot geben, weil ichs für unpassend halte.. aber mit dem lazio-pack kann kaum wer mithalten
ein torjubel der aus hitlergruß und anderen nazi-gesten besteht und einheitlich von der curva-nord zelebriert wird, mannschaftskapitäne die sich weigern rassistische schmährufe zu stoppen, di canio
juve hat auch eine widerliche fanszene, gerade wenn man sich die fanfreundschaften und ähnliches ansieht, aber den SS Lazio(als club, nicht die fans alleine) kann man denke ich doch als nazi-verein bezeichnen

Ist zwar nur ein kleines detail, aber es wird in Italien eher der römische Grüß gewesen sein, nicht der Hitler Gruß.

Was ich mich Frage, wenn Juve wegen den Fan-gesängen bestraft wird, wie oft wird dann Lazio in der Saison bestraft?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.