Flughafen Wien punktet im Osten

12. April 2012, 08:07
6 Postings

1,7 Millionen Passagiere wurden im März abgefertigt, im Frachtgeschäft gab es allerdings einen zweistelligen Rückgang

Wien - Am Flughafen Wien wurden im Monat März 2012 mit 1,7 Millionen Passagieren 8,6 Prozent mehr Fluggäste abgefertigt als im März vor einem Jahr. Im ersten Vierteljahr von Jänner bis März waren es 4,486 Millionen Fluggäste, ein Plus von 9,2 Prozent.

Vor allem das für die AUA (Austrian Airlines) und deren Mitbewerber Niki (flyniki) strategisch relevante Osteuropageschäft zog an. Im Verkehr von und nach Osteuropa gab es am Flughafen Wien im März im Jahresvergleich ein Passagier-Plus von 22,8 Prozent.

Transferverkehr nimmt zu

Im Westeuropa-Verkehr legten die Passagierzahlen dagegen nur um 5 Prozent zu. Zweistellig, um 12,9 Prozent, bergauf ging es im März im Passagierverkehr mit Nahost und dem Mittleren Osten. Im Jahr davor hatten die Airlines mit dem "arabischen Frühling" zu kämpfen. Um mehr als ein Viertel zugenommen hat der Transferverkehr.

Bei den Flugbewegungen gab es wieder einen Rückgang um 2,7 Prozent (Quartal: -2 Prozent). Damit hielt ein bereits mehrjähriger Trend an. Die Airlines setzen immer größere Maschinen ein.

Die schlechte Nachricht: Das Frachtaufkommen am Airport Wien-Schwechat sank im März 2012 um 11,7 Prozent. Im ersten Quartal gab es bei Fracht und Cargo einen Rückgang um 9,1 Prozent. (APA, 12.4.2012)

  • Das Osteuropageschäft zog kräftig an.
    foto: flughafen wien

    Das Osteuropageschäft zog kräftig an.

Share if you care.