Das lassen wir uns umhängen

Mit den Taschen ist es wie mit Schuhen - Sind die neuen Kollektionen da, steigt das Mode-Adrenalin - Wir baten sechs Gastronominnen um die Auswahl ihrer Favoritin

Eva Trimmel
Fett & Zucker

An der Clutch von Roger Vivier gefallen mir sowohl Farbgebung, Muster als auch ihre eckige Form. Sie ist schlicht und ohne Riemchen - außerdem liebe ich rechte Winkel. Eigentlich habe ich ja einen Schwarz-Weiß-Tick, was bei den Dingen, die ich erstehe, sehr oft ausschlaggebend ist! Bei der Tasche ist das zwar nicht der Fall, aber sie hat mich trotzdem angesprochen. Generell bevorzuge ich eher Rucksäcke und Umhängetaschen.

Eine Handtasche würde bei mir als nicht ernst gemeint und eher als Verarschung rüberkommen. Manchmal schmeiße ich mich aber auch in Drag und verkleide mich als "richtige Frau", so wie der Mainstream das versteht, also mit Kleidchen, Lippenstift und so. Dafür kann ich mir ganz gut eine Handtasche wie die Clutch vorstellen. Die finde ich schöner als Taschen mit Henkeln, weil bei diesen oft die Proportionen nicht stimmen. Ich mag's ausgewogen.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 weiter 
Share if you care
1 Posting
eine Monatsgage hätte ich drauf verwettet,...

... dass "Kim kocht".
Wo ist Sarah Wiener???

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.