Wahl im Schatten von staatlichem Bespitzelungsskandal

Ansichtssache
11. April 2012, 14:00

40 Millionen Südkoreaner sind am Mittwoch aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Die Wahl gilt als wichtiger Stimmungstest vor der Präsidentenwahl in der viertgrößten Volkswirtschaft Asiens im Dezember.

Bild 1 von 8»
foto: ap/lee jin-man/dapd

Nach den letzten Umfragen könnte es ein knappes Rennen zwischen der regierenden Saenuri-Partei oder Partei der Neuen Grenze (NFP) und der oppositionellen Demokratischen Vereinigten Partei (DUP) werden. Meinungsforscher hatten dabei leichte Vorteile für die Mitte-links-Opposition vorausgesagt.

Bild: Oppositionsführerin Han Myeong-sook, DUP

weiter ›
Share if you care
2 Postings

Hat jemand zu Bild 7 eine Erklärung ?

da hat man eben gut vom großer Bruder gelernt...

http://www.youtube.com/watch?fea... PoDQ3-Hz7Q

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.