goldbach media schnappt sich Premiere Austria

17. Juni 2003, 16:10
posten

Schweizer vermarkten österreichischen Abo-Sender

Das Schweizer Cross-Media-Unternehmen goldbach media übernimmt künftig die Vermarktung des Österreich-Ablegers des Abo-Senders Premiere. Neben dem TV ist goldbach media auch für Vermarktung des Online-Auftritts und des Programm-Magazins verantwortlich, teilten die beiden Unternehmen heute, Dienstag, mit. "Mit Premiere Austria vermarkten wir drei Mediengattungen - TV, Online und Print - wodurch wir enormen Gestaltungsspielraum bei der Kampagnen-Konzeption haben", so Rolf Suter, Geschäftsführer der goldbach media in Österreich. Dadurch sei es möglich, gemeinsam mit dem Werbekunden "maßgeschneiderte Lösungen" umzusetzen.

"Unsere Abonnenten sehen bewusst unser Programm und sie genießen es. Unseren Abonnenten sind wir ein hohes Maß an Exklusivität schuldig", betonte Michaela Wirth, Leiterin der Media Vermarktung bei Premiere Austria. Dieselbe Exklusivität wolle der Abo-Sender auch der Werbewirtschaft bieten. Der Grundsatz laute daher: Cross-Media auf Bestellung. Die Cross-Media-Kampagnen (TV, Print, Online) werden von goldbach media in enger Zusammenarbeit mit Premiere Austria entworfen, um den Kundenwünschen bestmöglich zu entsprechen. Im TV sind die Werbeinseln maximal eine Minute lang und selektiv platziert, wodurch eine Alleinstellung der Werbebotschaft im Sendeumfeld garantiert ist.

Premiere Austria hat derzeit 147.000 Abonnentenhaushalte, die durchschnittlich 3,3 Personen zählen. Laut eigenen Angaben konsumieren die Abonnenten des Pay-TV-Senders mit rund 200 Minuten pro Tag überdurchschnittlich viel Fernsehen. 65 Prozent des TV-Konsums verbringen sie zudem bei Premiere. Die technische Reichweite bezogen auf Haushalte mit Kabel- bzw. Satellitenanschluss liegt bei rund 10,5 Prozent. (pte)

Share if you care.