Alcatel Austria kaufte Handynetz-Sparte von ABB Österreich

17. Juni 2003, 14:43
posten

Bereich "Telekom Infrastruktur" übernommen - Gut 22 Mio. Euro Jahresumsatz und 43 Mitarbeiter

Alcatel Austria hat von ABB Österreich die Geschäftssparte "Telekom Infrastruktur" mit 43 Mitarbeitern und mehr als 22 Mio. Euro Jahresumsatz gekauft. Dies gaben beide Unternehmen am Dienstag bekannt. Das übernommene Geschäft umfasst die Errichtung und Wartung der technischen Infrastruktur von Mobilfunknetzen. Der Vertrag erfordert noch eine Freigabe durch die Kartellbehörden, der Kaufpreis wurde nicht genannt.

Kundschaft

Der Firmenbereich "Telekom Infrastruktur", 1997 gegründet, war seit 2001 als eigenes ABB-Geschäftsfeld geführt worden. Hauptsitz ist Wien. Standorte gibt es auch in Graz, Linz, Salzburg und Innsbruck, die weiter erhalten bleiben sollen. Zu den Kunden zählen unter anderen Hutchison 3G, Connect, Mobilkom Austria, tele.ring, master-talk, Nokia und Ericsson.

Die neu erworbene Einheit "Telekom Infrastruktur" wird bei Alcatel in die Integration & Service Division eingegliedert werden. Alcatel Austria gehört zum französischen Alcatel-Konzern, der in 130 Ländern aktiv ist und 2002 rund 16,5 Mrd. Euro umsetzte. (APA)

Share if you care.