Handball: Gänserndorf komplettiert HLA

17. Juni 2003, 14:12
posten

HSG Graz hatte auf Aufstieg verzichtet

Wien - Die Handball-Liga-Austria (HLA) 2003/2004 ist seit Montagabend komplett. Nach dem finanziell bedingten Rückzug des UHC Stockerau und dem Verzicht der HSG Graz stimmte nun der UHC Gänserndorf der HLA-Teilnahme zu. Trainiert werden die Marchfelder in ihrer zweiten Oberhaus-Saison nach 2001/2002 von Wolfgang Pollany, der dem zu SKP Preßburg abgewanderten Jan Hianik nachfolgt.

Die Niederösterreicher belegten im HLA-Aufstiegs-Play-Off der vergangenen Saison nur Platz vier. Der überlegene Play-Off-Sieger UHK Krems qualifizierte sich direkt für die erste Liga, die dahinter platzierten Stockerauer und Grazer konnten bzw. wollten nicht aufsteigen, dadurch bekam Gänserndorf die Chance auf die HLA-Teilnahme. (APA)

Die zehn HLA-Vereine 2003/2004: HC Hard, HC Linz AG, HC Bregenz, West-Wien, HIT Innsbruck, WAT Margareten, UHC Tulln, HSG Bärnbach/Köflach, UHK Krems (Aufsteiger), UHC Gänserndorf (Aufsteiger)

Share if you care.