Mazedonischer Soldat durch Landmine ums Leben gekommen

17. Juni 2003, 12:33
2 Postings

Weiterer Soldat schwer verletzt - Exlosion in Tetovo

Skopje - Eine auf einem Nebenweg versteckte Landmine hat am Dienstag einen mazedonischen Soldaten getötet. Ein weiterer wurde schwer verletzt, als ihr Geländewagen nahe der nördlichen Ortschaft Straza auf die Mine fuhr, bestätigten mazedonische Armeequellen der dpa in Skopje.

Nähere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt. In diesem Gebiet nahe der Grenze zum Kosovo leben nach mazedonischen Quellen weiter illegale Gruppen bewaffneter Albaner.

In der westlichen mazedonischen Stadt Tetovo explodierte in der Nacht zum Dienstag ein Sprengstoffsatz in einem Geschäftszentrum. Opfer habe es nicht gegeben, aber der Sachschaden sei groß, berichteten die Medien in Skopje.(APA/dpa)

Share if you care.