US-Bischof nach tödlichem Unfall wegen Fahrerflucht verhaftet

17. Juni 2003, 10:52
2 Postings

Hinweise von Zeugen führten zu dem Fahrzeug des Klerikers

Der katholische Bischof von Phoenix (US-Staat Arizona), Thomas O'Brien, ist nach einem Verkehrsunfall - mit einem Toten - wegen des Verdachts der Fahrerflucht verhaftet worden. Wie der US-Sender CNN am Montag (Ortszeit) berichtete, führten die Hinweise von Zeugen zu dem Fahrzeug des Bischofs. Zudem weise das Auto Unfallspuren auf, sagte eine Polizeisprecherin. Ein 43-jähriger Mann war am Samstag beim Überqueren einer Straße von zwei Autos angefahren und tödlich verletzt worden. Keiner der Fahrer hielt an. Über den zweiten Wagen gab es zunächst keine Informationen.

Immunität

Bischof O'Brien steht dem Bistum von Phoenix seit über 20 Jahren vor. Erst Anfang des Monats hatte der 67-jährige Kirchenobere nach Verhandlungen mit der Staatsanwaltschaft Immunität in einem Sex-Skandal erhalten. O'Brien gab zu, von Vorwürfen gegen Priester seiner Diözese gewusst zu haben, die Kinder sexuell missbraucht haben sollen. Dennoch habe er die Mitarbeiter weiter eingesetzt. (APA/dpa)

Share if you care.