Cops und Killer: Euro-Serien holen auf

Doris Priesching
10. April 2012, 18:19
  • Am 29. April zeigt der ORF zwei Staffeln der britischen Hitserie " Sherlock": Benedict Cumberbatch (li.) und Martin Freeman als Meisterdetektiv und treuer Freund im London von heute.
    foto: ard/degeto

    Am 29. April zeigt der ORF zwei Staffeln der britischen Hitserie " Sherlock": Benedict Cumberbatch (li.) und Martin Freeman als Meisterdetektiv und treuer Freund im London von heute.

Neben US-Serien wie "Mad Men" und "Lost" drohte europäische Ware lange zu verblassen. Jetzt vollzieht sich ein Wandel: Europa holt auf. Das beobachtet auch ORF-Serienchefin Andrea Bogad-Radatz

Wien - Im goldenen Zeitalter der US-Fernsehens hatte europäische Serienkost bisher einen schweren Stand. Neben Kult und Hype aus Übersee von "Mad Men" und "Lost" bis "Boardwalk Empire" drohte das epische Serienangebot der alten Welt bis auf wenige Ausnahmen (Life On Mars, Kommissarin Lund, Downton Abbey) zu verschwinden. Das scheint sich nun - wenn auch mithilfe amerikanischer Finanz- und Kreativkraft - zu ändern: Europa holt auf. Einen richtigen Schub beobachtete ORF-Serienchefin Andrea Bogad-Radatz zuletzt bei der Händlermesse MIP-TV in Cannes: " Europäische TV-Produktionen werden immer attraktiver, sowohl was Optik als auch was Inhalt betrifft."

30-Millionen-Serie

RTL etwa produziert mit HBO und der französischen Atlantique "Transporter - Die Serie": Aus seiner Filmreihe entwickelt Regisseur Luc Besson mit einem Gesamtbudget von mehr als 30 Millionen Euro eine zwölfteilige Actionserie. Die größte internationale Produktion in der Geschichte von RTL soll im Herbst laufen. Verbrechen treiben die Ermittler in "Europol" von Den Haag aus durch Europa. Wieder produziert Atlantique: " Interessant für Koproduktionen", findet Bogad-Radatz.

Für "Crossing Lines" engagierte Produzent Tandem nach US-Vorbild einen Showrunner mit Autorenteams. Das Prinzip gilt in den USA mit Serienerfindern wie Matthew Weiner (Mad Men) oder David Simon (The Wire, Treme) als Erfolgsrezept. Ed Bernero schrieb bereits Folgen von "Law & Order" und "Criminal Minds". In "Crossing Lines" geht ein New Yorker Detektiv auf paneuropäische Mörderjagd. Eindeutig positiv stach Bogad-Radatz das französische "Le Grande" mit Jean Reno ins Auge: "Mordfälle mit Mystery-Touch." Reno spielt einen Cop mit unehelicher Tochter: "Scheint ihm auf den Leib geschrieben zu sein", sagt die Serienchefin.

Kunstmenschen führen im schwedischen "Real Humans" ein Paralleldasein zu Normalwesen: "Erinnert an Stepford Wives", sagt Bogad-Radatz: "Spannende Idee." Einen Volltreffer landete Freemantle: Paul Abbott (Shameless) entwickelt "Hit & Miss" - eine Serie mit Chloe Sevigny (Big Love) als transsexueller Attentäterin. BBC America produziert erstmals eine eigene Serie: Das Drehbuch von "The Copper" über einen irischen Polizisten in New York Ende des 19. Jahrhunderts schrieb Tom Fontana (Oz, Borgia). Bogad-Radatz: "Interessiert uns sehr."

ORF sucht Sitcom

Für 2013 kündigt die BBC die dritte Staffel der Krimireihe "Sherlock" an: Die Fälle des Meisterdetektivs im London von heute begeisterten europaweit, ab 29. April auch im ORF. Die US-Konkurrenz reagiert mit Mobilisierung aller kommerziellen Kräfte: "Sex and the City trifft Mad Men", charakterisiert Bogad-Radatz "Bomb Girls": Vier Freundinnen arbeiten in den 1950ern in einer Bombenfabrik. "Ganz in unserem Interesse" sei zudem der Trend zur Sitcom in den USA. Bogad-Radatz braucht Hintergrundlacher für das Vorabendprogramm. Ab 16. April löst "The Big Bang Theory" das Schmachten von "Anna und die Liebe" ab. Nachschub ist gefragt - auch mit neuen eigenproduzierten Programmen: "Ich wäre froh, wenn möglichst bald eine Leiste käme, die nicht ausschließlich mit amerikanischen Serien bestückt ist." (Doris Priesching, DER STANDARD, 11.4.2012)

Share if you care
Posting 176 bis 225 von 326
1 2 3 4 5 6 7 8
sherlock

sollte wenns nach mir ging schon 2012 mit viel mehr folgen zurückkommen *g*

ich kanns nie erwarten, dann is die staffel da...und nach 4 wochen schon wieder vorbei...das ist folter

Its always sunny in Philadelphia

geniale low-budget serie, und meiner meinung nach sowieso die lustigste sitcom aus den usa seit married with children (schrecklich nette familie)
die im originalton bei orf wär der hammer, aber leider kennt sie bei uns kaum jemand.
kleine kostprobe: http://www.youtube.com/watch?v=R... re=related

selten so eine kranke, geniale serie erlebt

wobei sie in der ersten staffel - wohl aufgrund der abstrusen schrägheit noch schwer zu verdauen ist. spätestens am staffel zwei, wenn man in dem humor gefangen ist und danny devito mit dazu stößt einfach ein meisterwerk :-)

schrecklich nette familie als referenz...LOL

Mr Davidson, sie rauben mir mit ihren wunderbaren Vorschlägen momentan sehr viel Zeit!!!!!!!! Bitte ein wenig zurückschrauben, ich komme mit dem schauen nicht mehr mit!!!
Dennoch erneut, danke :-)

das freut mich zu lesen, viel spaß damit. aber ich warne dich, its always sunny macht süchtig!
(wir waren doch schon per du oder?!;) )

Sind wir :-)
Erste Staffel ist schon durch... Soviel zum Thema Sucht!

da hat er 100% recht

aber auf deutsch wär die wahrscheinlich nicht gut

Was ist mit 2-Kanal-Ton passiert?

Es gab eine Zeit, da konnte man auch im ORF zwischen der dt. Synchron-Fassung und der Originalfassung wählen.
War eigentlich eine gute Idee. Was ist dann passiert?

Allerdings: Fernsehen im vorgegebenen Programmschema ist eigentlich schon fast tot.

DVDs, Livestream, runterladen - wie auch immer Fernsehen wird nur mehr für Live-Sendungen (Sport, Wahltage usw.) interessant bleiben.
Sport interessiert mich selten und Wahltage von Interesse mit Liveberichten gibt es auch nicht so oft.
Konsequenz, ein guter Computer mit einem guten Internetzugang.
Wer braucht mehr?

ich hab da sogar mal eine mail geschrieben

wegen dem 2kanalton
schrieb: mit der umstellung auf digitales fernsehn müsste es jetzt doch möglich sein alle möglichen sprachen auszuwählen

antwort: ja das wäre schon möglich, aber für jede sprache muss man sich pro serie/film die lizenz kaufen und das ist sehr teuer

die lizenzritter sind so gierig, dass selbst dafür nochmal ordentlich kohle verlangt wird.

also schau ich mir das alles online an...auch live-sendungen wären online möglich...aber solang diese konzerne von 90 jahre alten deppen regiert werden wird sich da nicht so schnell was tun

luther aus england war grossartig,aber halt ganz anders wie die superserien aus USA:breaking bad,boardwalk empire,walking dead,game of thrones,dexter,sopranos!,lost,family guy.......

gibts luther noch?

oder wie is das ausgegangen?

ich hab das irgendwie aus den augen verloren und ohne megaupload find ichs nirgends mehr :]

war aber nicht schlecht...

3. ist fix

Luther ist, naja, völlig jenseitig, aber spannend, IMO. Lebt von den fabelhaften Hauptdarstellern und ihrer Beziehung.
Bin ich BTW der einzige, den Ruth Wilson frappant an Romy Schneider erinnert?

ich bin zu jung um mir bilder von romy schneider

ins gedächtnis zu bringen

aber der google vergleich sagt: ganz unrecht haben sie da nicht

2 staffeln gabs, 3te angeblich geplant

bogad radatz: fehlbesetzung!

Eher eine, der vielen üb erbezahlten Nullnummern im ORF

Auf ORF1 wird Pro7/RTL 1:1 kopiert, das könnte eine Praktikant genausogut. Die guten britischen Serien, die in D nur auf RTL 2 oder sonstigen Zweitverwertungskanälen laufen, traut man sich nicht ins Programm zu nehmen, um die Zielgruppe der Prolodösköpfe nicht zu verschrecken. Oder man wartet bis eine gute Sendung bei den deutschen öff.-recht. bewährt hat, die dann natürlich ein Jahr nach der Erstausstrahlung keiner mehr im ORF-Programm sehen will (siehe Sherlock). Was dann für B.R. wieder beweist, dass das österr. Publikum solche Serien nicht will.

bogad radatz: fehlbesetzung!

Außerdem

Ashes to Ashes, die Fortsetzung von Life on Mars

Ja, ist super. Schon alle gesehen. Auch wenn sie manchmal schwer zu verstehen sind, sind die Schauspieler sowie das Drehbuch super. Ich mag die Serie einfach.

Ich würde mir im ORF noch (mehr) wünschen: Dexter, The Mentalist, Sons of Anarchy, Californication, ...

SOA kann man seit einiger Zeit, kostenlos und ohne Einschränkungen auf myvideo.at anschauen

Danke für den Hinweis, werde ich bei Gelegenheit nutzen. Heute läuft aber ohnehin wieder eine Serie auf 5 USA.

SOA ist echt ne tolle serie... sehr sehr empfehlenswert!
SAMCRO!!!

immerhin zeigt der ORF von Dexter schon die 4. Staffel ;-)
aber angesichts der Sendezeit und nachdem es mittlerweile auch schon die fünfte Staffel (auf deutsch) woanders zu sehen gab und die sechste Staffel bereits in den USA bereits ausgestrahlt wurde wird die Quote wahrscheinlich entsprechend (schlecht) sein.

Britische Serien

Schon etwas älter, aber immer noch genial:
Absolute Power (Stephen Fry)
Coupling
Black Books

vor allem black books

obwohl...spaced und the it crowd habens jetzt vergessen *g*

How not to live your life (leider schon aus)
Not going out (wiederbelebt, neue Staffel diese Woche!)
Grandma's house (zweite Staffel nächste Woche!)

danke

werd ich mal reinschaun

The Prisoner!!!

The Thick of It!

Und demnächst auf HBO: Veep!!
http://www.youtube.com/watch?v=soJggb_jDL8
JLD darf endlich fluchen, wie sie es sich in Curb your enthusiasm so gewünscht hat :-)

oh, das schaut ja nicht schlecht aus... danke

Indeed

Armando Iannucci ist sowieso Comedy-Gott. Und an Veep hat auch Chris Morris mitgemischt! und Tristram Shapeero (Green Wing), plus die gesamte TTOI-Autorencrew. Das muss einfach das beste sein, was dieses Jahr im TV passiert. no pressure :-)

an Soko Kitbühel kommt nichts ran

Die Redaktion freut sich bekannt geben zu dürfen, dass zwei Leser den monatlichen Ironieresistenzkurs erfolgreich absolviert haben.

muss wohl so sein

habe nicht mehr als 10 minuten soko kitz geschafft, das ist so schlecht

Meine Meinung:

Das Beste, was TV im Moment hinsichtlich Serien zu bieten hat, kommt aus Dänemark (The Killing, Borgen).

Mag die US-Serien aber auch (TBBT, Mad Men , etc.)

Stimme zu, Borgen auf Arte war super. Da kann such der Orf was abschauen!

ich bin neugierig wanns merken dass es auch Jekyll und Hyde schon neu verfilmt gibt ^^.

bbc [oder war es itv, schon ne weile her] oder nbc

ja - Sie! aber net der ORF ;).

und das würde mehr bringen, als Sherlock, den alle schon auf 5 Kanälen gesehen haben.

ach gott, hört aber auf ... nur weils jetzt endlich die britischen Knaller entdeckts heißt das nicht, dass sie die letzten 10 Jahre nicht da waren. Sei es the office, peep show, Phoenix nights, Sherlock, Life on Mars, oder was weiss ich noch alles ...

Für mich ist luther die beste europäische serie

Sieht auch optisch erstklassig aus uns Idris elba ist ein gott, da gibt es sogar nur ein paar us serien die besser sind.

Da war er fast so gut wie als Stringer Bell...

Vor allem von Showtime(zb.Dexter, Californication, Homeland), AMC(zb. Mad Men, Breaking Bad, Walking Dead) und HBO(zb. Game of Thrones, True Blood, Boardwalk Empire) kommen in letzter Zeit viele gute bis hervorragende Serien, die auch sehr hochwertig produziert werden. Da können die europäischen Sender alleine durch fehlende Finanzkraft nicht mithalten.

Allein die Briten haben auch wirklich gute Serien(Doctor Who) und ab und zu kommt auch etwas von anderen europäischen Ländern(zb. Dänemark, The Crime). Sherlock ist abe wirklich eine hervorragende Serie, kann ich nur jedem empfehlen.

Was ist an doktor who gut?

Die requisiten schauen teilweise aus wie bei hauptschul krippenspielen...

Dafür erheblich besser geschrieben als [Random Ami Sci-Fi Serie]..

schau iwie auch keine sci fi serien

weil es eben keine guten gibt für mich, doctor who ist zwar ganz nett aber fesseln kann mich das irgendwie nicht. Wenn die Animationen und Requisiten, aber so grotig sind, das geht bei mir dann garnicht mehr, habs bei doctor who öfters probiert.
Und es ist ja eher eine Villain of the week serie, was ich irgendwie auch nicht so richtig mag.

mich persönlich stört sowas zwar kaum, trotzdem ist glaub ich auch objektiv gesehen die qualität der neuen serie ziemlich gut...

cybermen, daleks, k9 und co kommen einem nicht-whovian vielleicht etwas seltsam vor, aber das sind halt noch überbleibsel aus einer andren zeit (ha!).

Posting 176 bis 225 von 326
1 2 3 4 5 6 7 8

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.