Bewertungen in Syrien-Foren

  • Artikelbild
    foto: derstandard.at

Wenn Sie in einem Forum Postings sehen, die innerhalb kurzer Zeit 30, 40 oder 60 Bewertungen der gleichen Farbe bekommen, ignorieren Sie solche Bewertungen bitte

User Picassodrücker hat heute Nacht gepostet:

"Ich weiß nicht, wer sich hier die Mühe macht, mit Scripts oder Mehrfach-Accounts zu arbeiten, aber ich möchte demjenigen schöne Grüße ausrichten und meine Bewunderung ausdrücken für diese intelligente und hilfreiche Art zu diskutieren.

Das einzige was ich hiermit heute Abend gelernt habe ist, dass es nicht die Standard-Community ist, die Assad offensichtlich in allen Belangen unterstützt, sondern lediglich ein paar offenbar extrem selbstbewusste Individuuen, die glauben, mit ihrem Verhalten etwas bewirken zu können :)"

Innerhalb von 5 Minuten – und das zu nachtschlafener Zeit – wurde dieser Kommentar 33 Mal mit „nicht lesenswert“ bewertet. Damit bestätigt sich Picassodrückers Verdacht: Hier ist ein Skript am Werk, mit dem Bewertungen manipuliert werden.

Laut Community-Richtlinien (Forenregel 5) ist es nicht erlaubt, Foren mit tendenziösen Bewertungen zu überfluten. Technisch ist es leider nicht trivial, dies auszuschließen. Wir wissen, wie es zu den manipulierten Bewertungen in den Syrien-Foren kommt und arbeiten an Lösungen, können aber leider keine Details dazu kommunizieren, um die Wirksamkeit der Maßnahmen nicht zu untergraben.

Jedenfalls können wir festhalten: Wenn Sie in einem Forum Postings sehen, die innerhalb kurzer Zeit 30, 40 oder 60 Bewertungen der gleichen Farbe bekommen, dann spiegelt das nicht die Meinung der derStandard.at Community wider. Sie können davon ausgehen, dass hier von einigen wenigen Usern versucht wird, ein verzerrtes Meinungsbild zu erzeugen. Ignorieren Sie solche Bewertungen bitte. Und wir werden hier mehr Details verraten, sobald wir können. (red, derStandard.at, 10.4.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 50
1 2
Ich schlage vor, dass Postings, deren Bewertung so offenkundig manipuliert wurden,

gekennzeichnet werden.

da hatte jemand einige Tabs offen ; )

Vorschlag

Es muesste technisch moeglich sein, dass man die Nicks der Bewertenden anzeigt. Mit einem MouseOver oder PullDownMenu. Damit koennte man die Bewertung wenigstens zuordnen.
Mir persoenlich sind die Bewertungen egal.

Klarer Weise wirde v.der Redaktion ein Maximum an entsprechenden Pageviews bei einen Artikel vorrangig bewertet, da sie Mehrwert generieren. Wir sollten alle nicht vergessen, daß DerStandard seine offene Struktur über Werbeinnahmen finanzieren muß,…

…was begrüßenswert ist.Der Weg mancher Medien über zahlungspflichtigen Zugang die Kosten z.decken ist auf die Dauer nicht v.Erfolg gekrönt.

Letztendlich bewegt sich die klassische Szene immer mehr z.einer offeneren Community,wo "urban Journalism" dem Redakteur wertvolle Anregungen u.neue Fakten in Nullzeit z.Verfügung stellt,der mithin etwas unabhängiger v.den wenigen, großen Nach-Richt-Agenturen wird u.sich so dem Idealbild eines "Reporters" wieder annähert,nachdem er einmal bloß Verwalter v.Vorgaben u."Journaillist" war.

Genau deshalb sind Poster,die einen "Auftrag" f.Dritte erfüllen,nur begrenzt sinnvoll,verzerren das Gesamtbild u.verärgern.

Das FS3 möchte übrigens DIESE Aussage (f.heute)zurücknehmen:
http://tinyurl.com/6vyajyq

Urban journalism & neue Fakten in "Nullzeit"

FS3, könnten Sie mir zum Thema "urban journalism" sowie neue Fakten in Nullzeit zur Verfügung stellen...)) ein paar Tipps geben?

Ich hab' schon gegoogelt, bin aber mit den Ergebnissen noch nicht wirklich zufrieden für meinen "Eigenbedarf".

Das wäre wirklich super!!
Danke, FS3.

Über 10 Jahre harte Arbeit, Weiterbildung und ein entsprechendes, internationales Netzwerk aufgebaut…

…Wenn irgendwo i.d.Welt etwas Außergewöhnliches geschieht, hat es das FS3 binnen Minuten am Schirm.

Die Kunst ist jedoch die Auswahl aus dem Überangebot an Information, die v.d.Erfahrung, dem Wissen u.vom Gespür abhängig ist.

Und manchmal auch von einem Konzept - wie beim FS3.

Suchen sie ihren EIGENEN STIL und versuchen sie nach bestem Wissen u.Gewissen IHRER EIGENEN WAHRHEIT immer konsequent treu zu bleiben u.diese offfen mit anderen auszutauschen.



PS: Wenn ein kleiner, persönlicher Tipp gestatt ist, rät ihnen das FS3 eher weniger, statt zu oft zu posten - und die Direkt-Kommunikation nur zu gewissen Anlässen zu praktizieren, quasi als "Erholung", inkl. meschlichem Blödeln. Sie sind aber eh am richtigen Weg. Nur weiter so.

Haha, das FS3, Weltverbesserungsmessias, Guru und Psychotherapeut zugleich.

Dabei hätten Sie ja die Hilfe am nötigsten!

Sind sind wirklich mit Abstand mein Lieblingspsycho....
"Direkt-kommunikation zur Erholung, incl menschl. Blödeln", herrlich!
Nur eine Frage: wozu machen Sie das alles? Antworten Sie, allein zur Erholung!

P.S. Wissen's, ich bin sehr "müde" aus Syrien zurückgekommen, elf Jahre im Ausland. Inzwischen geht's aber wieder, der Motor läuft auf höheren Touren u. neue Zielkoordinaten wurden in den Auto-Board-Computer eingegeben:)

Danke nochmals FS3, sicherlich kann/soll man (nur) sich selbst treu bleiben, alles andere ist Humbug!

Danke.

Ist mir schon selbst klar geworden. Muss mir einen Ruck geben, was u.a. auch mit Disziplin zu tun hat. Irgend wann macht es dann aber klick und es wird umgesetzt, so bin ich...

Weiterbildung? Journalistisch oder? Super! Hätte FS3 da Empfehlungen?

Bei der Gelegenheit: Mir ist aufgefallen das man seine eigenen Beiträge bewerten kann. Könnte man dies nicht auch unterbinden?

Stricherl Manipulation aus Frustration an den Foren Zensoren

Für mehrfach Bewertungen sind im wesentlichen mehrfach Accounts einzelner User Ursache.

Mehrfach Accounts entstehen dadurch indem der Zensor durch blockieren oder verzögertes Freischalten von Posting´s das anonyme auftreten der User unter unterschiedlichen Pseudonymen fördert.

Hat ein User einen Pool an Mehrfach- Identitäten geschaffen und es werden zu einem Thema wiederholt nur der Blattlinie entsprechende Post freigeschaltet, so greifen diese User oft aus Frustration zur Waffe der Stricherl Bewertung.

Man kann dah. das Fluten mancher Foren durch Stricherl Bewertungen auch mit einem Stau von der Redaktion unliebsamen Posts (*angefügte Definition= erklären.

*Zitat Forenregeln: "oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen"

ganz ihrer meinung (ein grünes ist von mir)

http://derstandard.at/plink/133... id26713490

Mir ist das im übrigen auch

schon bei Threads aufgefallen wo es um Beamtengehälter und ähnliches geht. Auch wenn ich mich mit meiner Meinung nicht unbedingt in der Mehrheit sondern in der knappen Minderheit wähne (zumindest hier in diesem Forum) sind 25 negative Bewertungen um 1.30 bis 1.40 in der Nacht doch sehr ungewöhnlich.

Mein Vorschlag zu diesem Thema ist, ...

... daß man diesem diskussionslosen Treiben nur so ein ENDE setzen kann, indem es einfach ersatzlos aus dem Programm genommen wird. Damit wird dann erreicht, daß diese Diskussion zerstörenden User gezwungen werden zu posten auch wenn es noch so Hirnlos vom Inhalt her ist.

Lieber Standard,

schön, dass Euch das beim Syrien-Forum aufgefallen ist.

Nur findet der gleiche Zirkus im Nichtraucherforum schon seit Jahren statt und dort habt Ihr es noch nie bemerkt (oder nicht kommentiert). Und wenn man darauf hingewiesen hat, wurde man von der militanten Rauchertruppe als paranoid verunglimpft.

Gut, jetzt haben wir's wenigstens schwarz auf weiß. Und, gedenkt ihr dort auch etwas zu unternehmen?

Community
221
24.4.2012, 08:56

Hallo Blanca Hohn,

in den Nichtraucherforen ist es kein Skript gewesen. Trotzdem gab es da auch Missbrauch der Bewertungsfunktion und wir haben etwas unternommen.

lG
cmb

liebe/r cmb

habs schon öfters geschrieben - "ned amol ignorieren"

trotzdem witzig, wer sich da die mühe macht

aber ist ja nichts gegen SpamBots auf AJE die manchmal 1.000e "junk-posts" in ein paar Stunden absetzten

Oh, danke für den Hinweis. Es ist tatsächlich schon einigen aufgefallen, dass die seltsam gewichteten Bewertungen seltener geworden sind.

jojo, das übliche mimimi ...

Forumsanmelden über Facebook und die Sache hätte sich ;)

QED: Manche Kommentare funktionieren besser als das ausgefeilteste Script.

wer sich in facebook tummelt hat ein problem...

...techno-sozial und persoenlich.

und dabei alle fb-gegner aus dem forum sperren?

Wer die Stricherln ernst nimmt, ist sowieso selber schuld.

Wie wäre es damit ...

... diesen "StricherlbewertungsKRIEG" damit zu beenden, dass ihr diesen Blödsinn eliminiert, somit die User/innen gezwungen sind NUR mehr im normalen Sinne zum Thema und zum Thread zu antworten?

MfG

Posting 1 bis 25 von 50
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.