Schnauze

  • Leichtbau ist die neue Königsdisziplin, folglich will der SL auch da 
brillieren; L steht ja für leicht. Ergebnis: 125 Kilo eingespart, 30 
Prozent weniger Verbrauch.
    vergrößern 645x429
    foto: werk

    Leichtbau ist die neue Königsdisziplin, folglich will der SL auch da brillieren; L steht ja für leicht. Ergebnis: 125 Kilo eingespart, 30 Prozent weniger Verbrauch.

  • Artikelbild
    vergrößern 645x484
    foto: werk

Mercedes' großer Roadster sieht besser aus, fährt besser und spart auch mehr Sprit denn je. Das kostet. Aber der SL ist jeden Cent wert

Man schaut dann so. Als ob einen das alles gar nichts anginge. Als ob es das Selbstverständlichste der Welt wäre, in einem brandneuen SL 500 durch die Gegend zu kurven. Ein blödes Dauergrinsen würde verraten, dass man sonst auf Normalkost ist. Klar ist man im Blickfeld. Mit dem langen Mattsilbernen. Von ein paar Halbwüchsigen abgesehen, die der Überraschung unverblümt Ausdruck verleihen, bemühen sich jedoch auch die Zuschauer um gleichgültige Mienen. So kommt es, dass beide Parteien schauspielern. Der eine hinter dem Lenkrad, die anderen am Wegesrand.

Gut, wir befinden uns in Marbella, auf einem Strip mit hohem Durchschnittseinkommen, da ist man einiges gewöhnt. Freuen kann man sich ja lauthals, wenn man sich ins Hinterland verdrückt, wo die EU keine Kosten und Mühen gescheut hat, weit ausgreifende Serpentinen in die Steppe zu schlagen und mit cremigem Asphalt zu belegen. Perfekte Teststrecke für den mächtigen Roadster, wo man ihn fliegen lassen kann, bis man einer ernsten, an der Lust engagierten Autofahrens desinteressierten spanischen Polizei in die Arme rast. Sonst fährt da niemand.

Leute, V8, 435 PS, 700 Nm Druck, den kann man nur so bewegen! No, Señor, sagt der Mann, das kann man sehr wohl. Nehmen Sie sich ein Beispiel an greisen Beaus und ihren Kommerzialratsgattinnen unten an der Küste. Die wissen, wie man mit großen Tieren am lockeren Zügel promeniert. Wozu die Eile? Also: Comfort-Taste vom adaptiven Sportfahrwerk drücken, runter mit den Drehzahlen, die nur das Vieh verstören, zurücklehnen in den Lederfauteuil, und lassen Sie sich vom Sitz massieren. Und 93 Euro, por favor.

Prinz von Hohenlohe hätte vielleicht ein Freispiel. Als kleiner Niemand fügt man sich. Und fragt sich bang, wieso die den SL jetzt abgemagert haben um 125 kg durch massiven Verbau von Alu und Magnesium. Nur im Fensterrahmen hockt noch Sicherheit gebender Stahl. Wo er doch gegenüber dem Vorgänger noch schneller auf 100 ist, in 4,6 Sekunden. Wo am Fahrwerk getüftelt wurde, an der 7-Stufen-Automatik, an der Aerodynamik.

Dass man dann l-a-n-g-s-a-m-e-r fährt? Was nützt der kleinste Luftwiderstand, wenn der Widerstand gegen ein bisschen Lebensfreude so groß ist? Zum Heulen. Die schönen 93 Euro. Da kommt man mit nix hin und mit noch weniger zurück. Für jemanden, der sich die 137 Riesen, die der SL 500 kostet, leisten kann, fällt das unter Bagatelle. Der wischt sich solch Unbill mit den neuen Magic-Vision-Wischern, die kleine Wasserkatarakte aus sich selbst schöpfen, weg, legt irgendwas mit viel Wumms auf, um sich vom neuen Frontbass im Resonanzraum der Alukarosse auf die Lenden zu trommeln, und macht sich flüsterleise aus dem Staub.

Ab 31. März kann das jeder in Österreich nachvollziehen. Dann marschieren die neuen SLs in den Schauräumen auf, der 500er und der 350er mit 306-PS-6-Zylinder. Wer noch ein Schäufelchen drauflegt, bekommt den SL 63 AMG mit 537 PS für 185.000 Euro. Alle blicken dann wohlgefällig auf eine mächtige Schnauze. Und zwar von außen und innen. (Andreas Hochstöger/DER STANDARD/RondoMobil/April2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 62
1 2

am anfang ganz nett, wird aber schnell langweilig. selbst wenn man alle hilfen abstellt (soft- wie hardware mäßig) wird es schnell fad. zuviele ansätze eines sogenannten frauenautos ohne jedoch eins zu sein, nicht fisch und nicht fleisch.

hardware hilfe?

wenn es zu aufwändig ist die software zu umgehen baut man halt die hardware, die von der software gesteuert wird, um bzw. aus

hockst du zu viel vor dem computer?

nein, dann könnt ich ja alles software mäßig umgehen und müsst nicht den schraubschlüssl auspacken ;)

also, raus mit der sprache:

hardware hilfe?

breitreifen, spoiler, dämpfer, federn und stabis... alles fahrhilfen im vergleich zu einem gokart ;)

Fensterrahmen?

Wo ist bei einem Cabrio der Fensterrahmen?

Muss Werbung nicht als solche gekenntzeichnet sein?

ja genau, hunderttausende werden sich sofort ein auto um 150.000 euro kaufen wollen.

eigentlich unverantwortlich, das wird regelrechte schlägereien beim ausfüllen der kaufverträge auslösen.

das cockpit kann gar nix. sieht richtig billig aus. wenn man bedenkt, dass man diesen teil des fahrzeugs die meiste zeit sieht...

naja, geschmäcker sind verschieden.

Naja, Designer sind dazu da, etwas zu designen!

Als DER SL wird er nicht in die Designgeschichte eingehen!
Eigentlich ein schiaches Auto!

Mit gefällt dieses mäßig übermotorisierte Luxuscabrio. Zumindest von außen, soweit ich das aufgrund dieser zwei Bilder sagen kann.
Auf jeden Fall gefällt es mir um Längen besser als das was BMW zur Zeit mit dem 6er auf Räder stellt.

Ich bitte Sie, der neue 6er ist Design-technisch das Maß aller Dinge

sagst du, aber wer bist du?

also bitte bei deinem leisten bleiben, andere sind anderer meinung und viele darunter mindestens genauso gut platziert wie du. ja ganau - mindestens.

solange du kein auto-designer bist, kann ICH schreiben, was ich will :-D

der war gut.

was fahren sie für ein auto?

mercedes-benz. seit ewigen zeiten.

da kommt freude auf.

ja, ned

wahr. Irgendwie satt, der Unterschied

ja. einen grossteil macht die co² steuer aus. bei 224 bis 250 gramm ein ganz schöner brocken.

oh,

da werd ich dann meinen Terrano bis zum Oldtimeralter pflegen

Posting 1 bis 25 von 62
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.