Papst spendet Ostersegen und fordert Frieden in Syrien

  • Benedikt XVI. zu Syrien: "Unverzüglich" sollten die Konfliktbeteiligten "den Weg der Achtung, des Dialogs und der Versöhnung" beschreiten.
    foto: dapd/cito

    Benedikt XVI. zu Syrien: "Unverzüglich" sollten die Konfliktbeteiligten "den Weg der Achtung, des Dialogs und der Versöhnung" beschreiten.

Osterwünsche in 65 Sprachen - 100.000 Gläubige auf Petersplatz in Rom

Vatikanstadt/Rom - Papst Benedikt XVI. hat am Ostersonntag von der Mittelloggia des Petersdoms aus den traditionellen Segen "Urbi et Orbi" ("der Stadt und dem Erdkreis") erteilt. Rund 100.000 Gläubige verfolgten bei schönem Frühlingswetter die Zeremonie auf dem Petersplatz in Rom. Vor dem Segen hatte Benedikt XVI. die Ostermesse geleitet.

Appelle an Syrien

Das Oberhaupt der katholischen Kirche rief unter anderem zu einer Überwindung des Konflikts in Syrien auf. Das "Blutvergießen" in Syrien müsse ein Ende finden, forderte der Papst. "Unverzüglich" sollten die Konfliktbeteiligten "den Weg der Achtung, des Dialogs und der Versöhnung" beschreiten.

Der Papst verlas zudem in 65 Sprachen Osterwünsche, die von Fernseh- und Radiosendern weltweit übertragen wurden. Auf Deutsch sagte er: "Euch allen ein gesegnetes und frohes Osterfest! Der Friede und die Freude des auferstandenen Herrn sei mit Euch." (APA)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 182
1 2 3 4 5

... Und wie jedes Jahr wird auch dieses mal kein einziges Gebet erhört werden.

100.000. Würde man mit der Produktion von Zwangsjacken hinterherkommen, hätte man die gleich alle einfangen und therapieren können.

Diesen Leuten kann geholfen werden, denn Religion ist heilbar.

Das wollen Sie doch nicht wirklich? Ohne die Katholen gäbe es SIE doch gar nicht.

Guter Konter, alle Achtung!

...

Der Friede und die Freude des soeben aufgestandenen Hucho sei mit Euch!

ich finde den artikel berechtigt. wenigstens etwas worüber ich mich aufregen kann.

wen interessiert bitte was irgendein alter mann ohne ausstrahlung zu sagen hat?

Gott segne unseren Papst Benedikt!

Papst spendet Segen ?

Jede Zeitung bringt jedes Jahr die gleiche Meldung. Hat das Informationswert? Wenn er es einmal NICHT machen würde, dann wäre das erwähnenswert.

Und im Sommer

zu Ferienbeginn, da informiert der ÖÄMTC auch wieder über die zu erwartenden Staus. Und alle Zeitungen druckens ab. Aber nach ihrem Posting kann man sich das dieses Jahr ja schenken. Ist ja jedes Jahr das gleiche Spiel.

Der Unterschied besteht darin, dass die Staus WIRKLICH statt finden.

?

der Papst spendet Segen???

Wem kümmerts?

Der Papst sagt dies, der Papst sagt das, er bezieht eindeutig Stellung. Leere Worte eines Greisen, der rhetorisch zu den Schlechtesten gehört denen man lauschen kann. Ist das der Grund für diese breite Berichterstattung? Der Aufruf zur Niederlegung des Konflikts in Syrien ist sowas von wurscht.

Offensichtlich ist es ein Grund ein Posting zu verfassen

...welches fast so lang ist wie der Artikel selbst. Ganz so unwichtig scheint es also nicht zu sein, dass der Papst den Ostersegen spendet...

Der gegenwärtige Papst ist im Hauptberuf der Dunkle Lord der Sith. Wir Jedi müssen jede seiner Bewegungen aufmerksam beobachten!

Genau..

... der alte Mann mit der schlechten Rhetorik interessiert offensichtlich mehr als ein Artikel über "Frau in Ottakring erschlagen" (157 vs. 15 Postings in gleicher Zeit) ;-)

Diese Bild vom Papst vermittelt mir genau den Eindruck welchen ich von Jesus habe. Große Kasperlmütze, gold bestickte Kleider, Golden Utensilien für die Messe, Samt, Seide, und vermutlich Prada Schuhe.

Herrgott schau oba und schicke einen Blitz zur richtigen Stelle!

Dann haben Sie aber ein ziemlich falsches Bild von Jesus!

Bin schon vor etlichen Jahren ausgetreten und habe hier nicht wegen dem Papst oder dem Segen reingeklickt.

Sondern aus Neugier, weil hier schon wieder mal 140 Posts stehen.

Also, entweder hab ich mit Religion nix am Hut, dann sind mir der alte Mann und seine Fans wurscht.
Oder ich bin religiös und in der Kirche... vor mir aus auch ok.

Aber wer hier anlässlich des Ostersegens auf niederträchtigste Art und Weise anonym geifert, hat einen Hau weg.
Der sollte sich mal untersuchen lassen, ob er ein Psycho ist. Sorry, anders kann ich das nicht sagen.

Das heisst nicht, daß man Kirche und Religion nicht anlässlich konkreter Themen kritisieren sollte.

Aber was hier zum Osterfest und zum Papst allgemein von vielen abgelassen wird, zeigt eine Intoleranz und Hetzerei, die jener der FPÖ in nichts nachsteht.

Mit Abstand der wertvollste Beitrag

Als praktizierender Katholik faellt mir der Umgang mit Leuten Ihrer kritischen Distanz - bei Wahrung gegenseitigen Toleranz und zivlisierter Umgangsformen - recht leicht. Sie haben zusammen mit ein paar anderen Postern das Niveau des Standard gehoben. (schwarzlmuelleranton(at)yahoo.com)

unglaublich, dass es so ein kasperltheater im

21. jahrhundert noch gibt !

korrekte Kleidung

Wenn der Papat sich schon derart pompös (Gold) kleidet, dann sollte es auch korrekt sein. Er ist Bischof von Rom, der Vatikan hat keinen Bischof als Führer. Also was soll die Mitra (Bischofsmütze)? Die kann er beim Segen für Urbi aufsetzn, aber für orbi mitte schon die Papstkrone.

kirchi tut sterbi

sind der papst und ich per du?

Nicht nur der Papst, ich bin auch per du mit dir...

Posting 1 bis 25 von 182
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.