Elsner möglicherweise an TBC erkrankt

7. April 2012, 16:48

Laut Ruth Elsner keine 100-prozentige Bestätigung

Wien - Der frühere Bawag-Chef Helmut Elsner ist möglicherweise an Tuberkulose (TBC) erkrankt. Das berichtete die Tageszeitung "Österreich" am Samstag in einer Vorabmeldung für ihre Sonntag-Ausgabe. Demnach wurden bei einer Routineuntersuchung im Wiener Wilhelminenspital Schäden an der Lunge festgestellt.

"Die Ärzte sind fast sicher, aber zur 100-prozentigen Bestätigung müssen spezielle Virenstämme angelegt werden. Das dauert mehrere Wochen", so Ruth Elsner, die Gattin des in der Bawag-Affäre zu wegen Untreue zu 10 Jahren Haft verurteilten Ex-Managers. Elsner ist derzeit wegen Haftuntauglichkeit auf freiem Fuß. (APA, 7.4.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 102
1 2 3
Was kommt als nächstes??

Ein kleiner "Kavaliersschnupfen"?

bitt Sie....

so ein "rinnendes nasal" macht doch nicht haftuntauglich ..... ;-)

Jenseits von Eden.

Ein Schelm

wer da denkt, dass es sich um vorbeugende Schaffung von Indizien vor der nächsten Haft(un)tauglichkeitsprüfung handelt.
Stinkt.

das ist die antwort auf den edenbar-besuch - "vorsorgeuntersuchung" mal anders ggg

was hat dieser artikel

im wirtschaftsteil verloren? in der krone würde ich mir das ja noch einreden lassen, aber im standard?
was hat das für auswirkungen auf die wirtschaft, wenn der herr elsner hustet oder nicht?

"möglicherweise"

Kann man mit dem Artikel nicht warten, bis aus dem "möglicherweise" ein JA geworden ist, bzw. sich den Artikel sparen - wenn NEIN?

ha ha ha

Jetzt alle von der Eden-Bar zur Kontrolle !!

das hätte sinn!!!! ;-)

wohl eher veruntreunung von geldern als untreue oder ?

Ohne Gewähr auf Richtigkeit glaube ich, dass er wegen Untreue verurteilt worden ist. Wieder ohne Gewähr auf Richtigkeit missbraucht man bei der Untreue das rechtliche Dürfen in Bezug auf fremdes Vermögen.

wenn er sich wenigstens ein einziges mal für seine betrügereien entschuldigt hätte ...aber nein nur immer sich selbst als opfer darstellen ...da wirds dann auch mit dem mitleid schwierig

Naja, aber wie glaubhaft ist es, wenn man behauptet, die Festplatte mit allen Transaktionen sei kaputt gegangen und man hätte auch leider keine Backups. Und wenn das Gericht so etwas auch noch glaubt, dann kanns der Elsner doch auch mal probieren, oder?

What goes around comes around.

zur tanzgeschichte:

müsste der nicht "fußgefesselten" hausarrest haben?
oder kann man dafür auch zu krank sein in dem land??

Nein!

Da er haftunrauglich ist, ist auch die Haftersatzstrafe Fußfessel - derzeit - nicht möglich. Hierfür bedarf es einer Gesetzesänderung.

das heißt...

er ist auch zu krank für hausarrest??
komische welt, in der wir leben...

Viren

Tb is eine bakterielle, keine virale, infektion

Kennen Sie das Kürzel für "Copyright für besonders dumme Berichte"?

(APA, [Datum])

Richtig

Frau Elsner meint natürlich, man muss eine "Mykobakterium-tuberculosis-Kultur" anlegen.
Ich glaube Frau Elstner ist keine Medizinerin, also kann man ihr, ihre Unkenntnis nicht vorwerfen. Mit "mehreren Wochen" hat sie aber recht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tube... ernachweis

Falsch! TBC = (T)anz(B)ein(C)arcinom ;-)

genau mein erster Gedanke: Mycobacterium! Was für Virenstämme?

Danke

Wollte ich auch vermelden. Wenn das von der Frau Elsenr stammt ... naja, dann spricht es für sich.

GEH BITTE!!!

Das ist ja wohl das dümmste und am leichtesten zu durchschauendste Ablenkungsmanöver ever, nachdem man ihn herum tanzend in der Eden Bar gesehen hat. Um sich TBC einzufangen, muss man in dermaßen hygienisch bedenklichen Kreisen verkehren, wo sich unser lieber Helmut nicht mal in einem Astronautenanzug hinwagen würde. Aber bitte... Wir wünschen ihm von ganzem Herzen das Beste und eine gute Genesung...

Posting 1 bis 25 von 102
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.