ORF-Büroleiterin: "Hauptabteilung für schiefe Optik"

"Strukturelle Lernunfähigkeit" attestiert der grüne Mediensprecher Dieter Brosz dem ORF nach der Bestellung Christine Lackners zur Grasl-Büroleiterin

Wien - "Strukturelle Lernunfähigkeit" attestiert der grüne Mediensprecher Dieter Brosz dem ORF nach der Bestellung Christine Lackners zur Büroleiterin von ORF-Finanzchef Richard Grasl. Brosz schlägt eine "Hauptabteilung für schiefe Optik und politische Unvereinbarkeit" vor.

Wie berichtet war Lackner Sprecherin von FPÖ-Minister Mathias Reichhold und BZÖ-Minister Hubert Gorbach. Danach war sie für die Agentur von Peter Hochegger tätig. Auf dessen im U-Ausschuss vorgelegter "Gehaltsliste" scheint Lackner auf. Sie sei sieben Jahre weg von der Politik, argumentiert der ORF.

Zudem sei sie nie in parteipolitischer Funktion und bei Hochegger eine von 130 Mitarbeitern gewesen. (prie, DER STANDARD, 7./8./9.4.2012)

Share if you care
15 Postings
komisch warum regt sich da der strache nicht auf

Wetten, dass sich die mediale Empörung in Grenzen halten wird, da es ja um keinen "Roten" geht

Wetten, dass sie den Job behalten wird?
Wetten, dass jetzt ganz allgemein vom parteipolitischen ORF die Rede sein wird, und nicht vom "Rotfunk"?

Denn sowohl Grasl als auch Lackner verdanken ihre Jobs ausschließlich ihrer enormen Leistung...

umstrukturierung

a) abteilung fuer nachrichten ohne nachrichten und unterhaltung ohne witz
b) abteilung fuer finanzen ohne bezug zur allgemeinheit
c) abteilung fuer technische sicherheit durch ein- ab- und zusperren
d) abteilung fuer live erpressung und betrug und veraeppelung der anderen leute

...

e) abteilung fuer nationalsozialismus und missbrauch ohne tat
f) abteilung fuer bateilung der abteilungen wenn abteilungen nicht abteilen
...

es gibt aber auch skurrile abteilungen dort, die nenne ich aber nicht...

...

zb die abteilung ohne bild und ton und die abteilung fuer die vorhersage der zukunft durch medien

Sg Hr Brosz

und wie war das mit Pius Strobl?

Bitte, klärens uns auf, was war mit Pius Strobl?

Antwort

Pius Strobl war Stiftungsrat der Grünen. .. und hat Wrabetz 1 gewählt. .. plötzlich war er Kommunikationschef beim ORF. .. und hat seine eigenen Firmen als ORF lern beauftragt Kommunikationskonzepte zu entwickeln, bis er mit Schimpf und Schande davongejagt wurde

Verstehe! Ganz schön arg - und das macht die Sache mit Lackner jetzt besser?

ja aber

das ist ja einer der unseren! ein Mitstreiter!

was war, oder ist, vom landesstudio niederösterreich chefredakteur anderes zu erwarten?!

na, nichts.

ohne die hilfe des alten pröll, hätt er noch nicht mal den posten den er jetzt hat...

die quotenfrau passt gut zum grasl, derselbe stallgeruch.

Gibt es noch weitere Postenzusagen anlässlich der ORF-Wahl von Alexander Wrabetz?

Sonst kann ich mir die Besetzungen nicht erklären.

Gibt es im ganzen ORF keine Mitarbeiter, die sich diese Arbeit zutrauen und machen würden?

mein gott

können die vom ORF etwas schön reden, was bis zum himmel stinkt

Reichhold, Gorbach, Hochegger...

weiterer Kommentar unnötig.
einsperren - sofort.

NÖ sowas

Es niederösterreichert im ORF und Super-Alex schaut zu.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.