Youtube-Videos jetzt auch in 3D darstellbar

Betaphase abgeschlossen - Soll sogar ohne passende 3D-Brille funktionieren

Vor gut einem haben Jahr hat Youtube die Funktion, Videos in 3D umzuwandeln, in einer Betaphase gestartet. Laut dem Youtube-Blog wurden seither hunderttausende Videos konvertiert. Nun können alle Nutzer, die Videos mit einer Auflösung von 1080p hochladen, diese in 3D umwandeln.

3D auch ohne Brille

Beim Youtube-Player kann man bei den Qualitätseinstellungen (das Zahnrad am unteren Rand) 3D aktivieren. Mit der passenden Brille kann man dann das Video mit einer weiteren Dimension betrachten. Nutzer können zwischen farbigen 3D-Brillen und Shutter-Brillen wählen. Sogar ohne Brille soll 3D möglich sein, im Kurztest hat es allerdings nicht funktioniert.

Beispielvideo

 

Die Technik hinter der Konvertierung

Seit September habe Youtube die Technik hinter der Konvertierung stetig verbessert, heißt es im Blog. Es werden verschiedene Parameter eines Videos herangezogen, wie Farben, räumliche Anordnung und Bewegung, um ein Tiefendiagramm für jeden Frame einer monoskopischen Videosequenz abzuschätzen. Durch die hochgeladenen 3D-Filme wird die Technik immer genauer. Das Tiefendiagramm und der originale monoskopische Frame erzeugen ein Stereo-3D-links-rechts-Paar. So kann ein Stereo-Displaysystem ein Video in 3D darstellen. (soc, derStandard.at, 6.4.2012)

Share if you care