Dropbox bietet doppelten Gratis-Speicher bei Weiterempfehlung

7. April 2012, 11:35
  • Cloud-Speicher-Anbieter Dropbox verdoppelt den Speicher, den man durch erfolgreicher Weiterempfehlung des Dienstes ergattern kann.
    foto: dropbox

    Cloud-Speicher-Anbieter Dropbox verdoppelt den Speicher, den man durch erfolgreicher Weiterempfehlung des Dienstes ergattern kann.

Nutzer eines kostenlosen Accounts erhalten nun 500 MB pro Empfehlung, Pro-User 1 GB

Im kostenlosen Basis-Dienst bietet Dropbox jedem Nutzer 2 GB Online-Speicher. Wer mehr Platz für Fotos, Dokument und andere Dateien benötigt, muss entweder bezahlen oder wirbt neue Nutzer an. Nun hat der Dienst die Speicherkapazität, die man so ergattern kann verdoppelt.

Bis zu 16 oder 32 GB

Nutzer mit einem kostenlosen Account erhalten pro erfolgreicher Empfehlung nun 500 MB statt 250 MB Speicher dazu und können bei 32 Empfehlungen ihren Speicher um maximal 16 GB aufstocken. Nutzer mit einem Pro-Account können sich mit 1 GB pro Empfehlung bis zu 32 GB zusätzlich bei dem Cloud-Dienst sichern.

Speicher auch für angeworbene User

Auch jeder angeworbene User, der Dropbox auf die Empfehlung hin installiert, erhält 500 MB oder 1 GB dazu. (red, derStandard.at, 5.4.2012)

Link

Dropbox

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 38
1 2
500MB Gratis

Jeder der bei Neuanmeldung 500MB Gratisspeicher ergattern möchte: http://db.tt/6bRxcQKF

Dann stell ich hier auch meinen Link rein, falls jemand noch nicht hat, aber will und zusätzlich noch 500MB sein eigen nennen möcht, hehe... Danke!
http://db.tt/pj1KAmfS

Sehr zu empfehlen ist auch die Songbox app für iPhone. Diese sucht nach mp3s in der Dropbox und kann (im Gegensatz zur Dropbox-app) Playlists erstellen.

Unvermeidlicher Referral-Spam für 2.5GB: http://db.tt/lznR3qa

Dropbox ist einfach klasse :-).
Vor allem im FH-Alltag eine Bereicherung!

Für Android

Empfehle ich zusätzlich "Dropspace" als App zum synchen ganzer Ordner-Verzeichnisse. Funktioniert bei mir wunderbar, auch mit Scheduler.

Bei Neuanmeldung: 500MB Gratis: http://db.tt/QfshAynF - Danke :)

Nachsatz: Dropspace arbeitet mit Dropbox zusammen

Kann auch SkyDrive empfehlen

Da hat man 25 gb frei und muss sich nicht extra anmelden wenn man bei live-mail ist.
Das Freigeben ist aber nicht so einfach wie bei Dropbox.

Auf den Geschmack gekommen?

UbuntuONE bietet das seit..hmm.. 2 Jahren?
Wunderbar integriert. Und wer Paranoid ist, einfach das Laufwerk mit Truecrypt mounten.

Thx Ubuntu - Toller Service.

Ich bevorzuge SugarSync. Man kann direkt jeden beliebigen Ordner im eigenen System syncen und muss nicht alles in den Dropbox-Ordner werfen. Es gibt auch gleich einmal 5 GB gratis.

Extra 500MB mit: http://goo.gl/LKkOk

lg

ich

war zuerst bei dropbox,
hab wegen speicherplatzmangel zu sugarsync gewechselt,
wechselte wieder zu dropbox, wegen dem 5gb foto bonus
und resümiere:

dropbox ist superior

Kannst Du bei Drop Box genauso!

Leider geht es bei Dropbox nicht. Dort hat man dann einen Ordner im System und der wird gesynct. Bei SugarSync kann man einfach jeden beliebigen schon vorhandenen Ordner für den Sync aktivieren.

Es gibt übrigens iOS, Android, Windows und OSX App für SugarSync. Leider noch keine native Linux-App.

Ja, stimmt ;-)
Allerdings wird ja auch ein von Dir angewählter Ordner upgeloaded und steht dann im Netz. Soll heißen, auch von diesem Ordner wirst Du eine Kopie für Dich am Schreibtisch anlegen, und einen eigenen Ordner für Deine gesyncten Ordner und Dateien machen. Sonst verliert man leicht die Übersicht.
Also im Prinzip kein großer Unterschied. Bei Drop Box hat man halt von Haus aus die genaue Übersicht der gesyncten Dateien. Auch kann man einzelne Ordner offline lassen.

Wie schnell ist den SugarSync im Upload?

Eigentlich nicht. Ich habe ungefähr 15 verschiedene Ordner/Unterordner im System markiert und diese werden gesynct. Die gesyncten Ordner haben alle eine kleine Markierung damit man sie gleich im System erkennt. Ich habe keinen dieser Ordner 2 mal auf meiner Platte.

Über die Geschwindigkeit kann ich nicht viel sagen. Die Daten werden wie bei Dropbox im Hintergrund gesynct.

Vielleicht einfach mal ausprobieren.

das ist falsch. man muss das zu synchronisierende in den Dropbox-Ordner, der anzugeben ist, geben.

Nachdem sie unter Android mit ihrem Rechteskandal (die Red hier hat unverändert nicht darüber berichtet :) ) zehntausende user verloren haben müssen sie ja nun zu solchen Mitteln greifen.

Dropbox hat seine große Zeit lange hinter sich. Es war klar, dass ein solches Unternehmen primär eine Gefahr für Benutzer darstellt und mit der Version 2.1 unter Android folgten der Befürchtung Daten.

Welcher Skandal denn? Ich habe leider nichts davon mitbekommen und bitte deshalb um eine Quelle (damit ich weiß, ob ich noch sinnvoll Dropbox verwenden "kann" oder nicht)

Link Sammlung zu mehr Speicher auf Dropbox

Anleitung: Beta Test 5GB extra:
http://www.preisjaeger.de/48911/dro... erweitern/

Dropbox für Schüler/Studenten, bei die Referral auch retroaktiv doppelt zählen. Weiß jemand, ob das auch für normale User gilt?
https://www.dropbox.com/edu

Noch ein bisschen mehr Gratisspeicher:
https://www.dropbox.com/free

Wer ein bisschen mehr Aufwand nicht scheut, Anleitung um mit einer virtuellen Maschine den Speicher aufzustocken. Funktioniert de facto gleich mit einer Linux-Live-CD: http://www.chip.de/artikel/D... 00536.html

Und das Übliche. Mein eigener Referral für Dropbox mit den ab jetzt 500MB mehr Speicherplatz:
http://db.tt/3J1UTb

Ein gutes Konzept. Leider sind hierzulande die Uploadgeschwindigkeiten so gering, dass es nicht sonderlich interessant ist.

Wer bei 3 ist: SMS an 31313 mit "Dropbox".

Besten Dank!!

super danke!!

Posting 1 bis 25 von 38
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.