Flughafen Wien: Nomura belässt bei "reduce"

4. April 2012, 16:06

Wien - Die Wertpapieranalysten der Nomura haben im Nachgang der jüngsten Zahlenvorlage die Einstufung "reduce" für die Flughafen-Wien-Aktie beibehalten. Das Kursziel wurde ebenfalls nicht angetastet, es liegt weiterhin bei 35,00 Euro.

Das Zahlenwerk zum abgelaufenen Geschäftsjahr sei leicht besser ausgefallen, als es die Prognosen nahe gelegt hatten, schreiben die Experten in ihrer Studie. Die Annahmen für 2012 und darüber hinaus hätten sich nur wenig geändert, insofern seien die Schätzungen weitgehend gleich geblieben. Das Ergebnis je Aktie für das laufende Geschäftsjahr 2012 sehen die Experten bei 2,36 (vorher: 2,18) Euro, für das kommende Jahr prognostizieren sie 2,40 (2,33) Euro Gewinn pro Anteilsschein. (APA, 4.4.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.