Firefox für Windows 8 nimmt Formen an

4. April 2012, 13:38
13 Postings

Prototyp bereits fertiggestellt - Designfragen und Plattform-Integration noch offen

Seit Ende Jänner ist bekannt, dass Mozilla bereits an einem Firefox für Windows 8 arbeitet. Nun berichtete Brian Bondy, Teil des Teams, das den Browser für das Neue Microsoft-Betriebssystem vorbereitet, dass der Browser soweit funktioniert. Firefox soll sowohl im Metro-Design als auch im traditionellen Desktop-Modus laufen.

Voll im Plan

Mit dem funktionierenden Prototypen für Metro, kann man "im Internet surfen, Tabs erstellen, Lesezeichen für Seiten festlegen, Cache speichern, Einstellungen vornehmen und mehr", schreibt Bondy. Vorgesehen war, dass im zweiten Quartal 2012 der Prototyp fertig ist. Das hat man bereits geschafft.

Wie Firefox für Android

Allerdings ist das Ziel für das zweite Quartal noch nicht erreicht, da es noch einige Design-Fragen zu klären gilt und auch die Plattform-Integration noch nicht abgeschlossen ist. Der Prototyp basiert auf dem Fennec XUL Code, auf dem auch Firefox für Android basiert. Bisher wurden keine Probleme beim Start festgestellt, wie es noch beim Google-Betriebssystem der Fall war.

Metro-Style

Es wurden bereits einige Metro-spezifische Erweiterungen in Firefox eingebunden. So ist die Snap-Funktion bereits integriert, damit lässt sich Firefox Seite an Seite mit einer anderen Metro-App darstellen. Auch die globale Suchfunktion von Windows 8, mit der man das Internet in jeder beliebigen App durchsuchen kann, wurde bereits eingebunden.

Noch kein Download

Um Firefox im Metro-Design nutzen zu können, muss er als Standardbrowser eingestellt sein, da nur ein Browser erlaubt ist. Im Desktop-Modus funktioniert Firefox auch unter Windows 8 wie bisher. Wer Firefox für Windows 8 testen will, muss sich noch gedulden, denn momentan kann man den Browser noch nicht herunterladen. (soc, derStandard.at, 04.04.2012)

  • Artikelbild
    foto: mozilla
Share if you care.