Grasser: "Vernaderung und Verleumdung"

18. Juni 2003, 14:50
101 Postings

Minister sieht Kampagne der Opposition, "auf einem Niveau, das ich ihnen nicht zugetraut hätte"

Wien - Von einer "Vernaderungs- und Verleumdungkampagne" der Opposition sprach Finanzminister Karl-Heinz Grasser am Dienstag nach dem Ministerrat, angesprochen auf die jüngste massive Kritik an seiner Amtsführung. Die Regierung habe in den ersten 100 Tagen eine Steuer-, Pensions-, Gesundheits- und Verwaltungsreform beschlossen und die Budgets für zwei Jahre vorgelegt. Offenbar würden SPÖ und Grüne nun erkennen, dass sie "auf der Verliererstraße" seien. Und nun würden sie eben mit einer Kampagne reagieren, "auf einem Niveau, das ich ihnen nicht zugetraut hätte".

Zum konkreten Vorwurf, die Industriellenvereinigung sponsere jenen Verein, der hinter der privaten Homepage des Ministers stehe, betonte Grasser: der Verein diene der Förderung der New Economy. Die Industriellenvereinigung habe keine Förderung für den Finanzminister gegeben. Die Konstruktion habe man zuvor entsprechend geprüft. (APA)

Share if you care.