Rom: Bombenexplosion vor spanischer Schule

17. Juni 2003, 08:16
1 Posting

Nur Sachschaden - Schuldirektor vermutet Terrorakt der ETA - Hintergründe vorerst unklar

Rom - Eine Bombenexplosion vor dem Tor einer spanischen Schule im römischen Stadtteil Trastevere hat am Dienstagmorgen größere Schäden verursacht. Wie die römische Polizei laut TV-Sender RAIUNO mitteilte, sind die Hintergründe des Anschlags noch völlig unklar. Der Sprengsatz mittlerer Stärke zerstörte das Eisentor sowie alle Fensterscheiben des Gebäudes, außerdem wurden einige geparkte Fahrzeuge beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Schuldirektor vermutet Terrorakt

Der Direktor der spanischen Schule "Cervantes" in Trastevere, Jose Maria Jimenez Serrano, befürchtet, dass Terroristen für die Bombenexplosion in Rom verantwortlich sind. "Es kann sich nur um eine terroristische Aktion handeln. Wir haben keine Drohungen erhalten. Ich denke an eine Aktion der (baskischen Terrororganisation) ETA", so der Schuldirektor laut italienischen Medien am Dienstag.

Die Ermittler überprüfen auch die Möglichkeit eines Vandalenakts von Schülern kurz vor Beginn der Maturaprüfungen, die in Italien am heutigen Dienstag anfangen. Die spanische Schule an einem Hang des Hügels Gianicolo wird von 334 Schülern im Alter zwischen sechs und 18 Jahren besucht. Auch ein Kindergarten ist im selben Schulgebäude untergebracht. (APA)

Share if you care.