Arafat kündigt Freilassung von Fatah-Führer Barghuti an

17. Juni 2003, 09:48
24 Postings

Israel dementiert energisch: Ankündigung Arafats entbehre jeglicher Grundlage

Jerusalem - Der palästinensische Präsident Yasser Arafat hat die baldige Freilassung des in Israel inhaftieren Fatah-Führers Marwan Barghuti angekündigt. Arafat habe der Frau Barghutis in der Nacht zum Dienstag mitgeteilt, dass ihr Mann binnen zwei Tagen freikommen werde, erklärten Familienmitglieder. Sie zeigten sich allerdings skeptisch über diese Ankündigung. Von israelischer Seite war vorerst keine Stellungnahme zu erhalten.

Beobachter spekulierten, dass Barghuti vielleicht gegen den in Ägypten inhaftierten israelischen Araber Assam Assam ausgetauscht werden könnte, der der Spionage für Israel beschuldigt wurde. Die Regierung in Jerusalem hat bisher aber zu keinem Zeitpunkt angedeutet, dass der ranghöchste Palästinenser in israelischer Haft eventuell freigelassen werden könnte.

Israel dementiert angekündigte Freilassung

Die israelischen Behörden haben Berichte über die angeblich bevorstehende Freilassung des am Dienstag energisch dementiert. Nach palästinensischen Angaben soll Arafat Familienmitglieder Bargutis telefonisch über dessen baldige Freilassung informiert haben. Dem 43-jährigen Barguti wird vorgeworfen, terroristische Angriffe auf Israelis organisiert zu haben. Aus israelischen Sicherheitskreisen verlautete, die Ankündigung Arafats entbehre jeglicher Grundlage. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Barghuti, der Chef von Arafats Fatah-Bewegung im Westjordanland, wird von Israel der Beteiligung an mehreren Anschlägen beschuldigt, bei denen insgesamt 26 Israelis ums Leben kamen.

Share if you care.