Politikerpension: Keine Professoren-Sonderregelung für Van der Bellen

17. Juni 2003, 06:34
6 Postings

Unter besonderen Umständen kann ein Uni-Professor mit 68 und vollen Bezügen in Pension gehen

Wien - Der Chef der Grünen, Univ. Prof. Alexander Van der Bellen, wird nicht in den Genuss jener Sonderregelung kommen, nach der Universitätsprofessoren "unter bestimmten Umständen" im Ruhestand 100 Prozent ihrer Aktivbezüge erhalten. Ob diese Regelung in Ordnung sei, "darüber kann man reden", so Van der Bellen in der "Zeit im Bild 2" am Montag. Ihn betreffe dies jedenfalls nicht, er sei in Karenz.

Universitätsprofessoren unterliegen dem Beamtendienstrecht - allerdings gibt es die o.a. Sonderregelung. Für besondere Verdienste kann ein Uni-Professor mit 68 Jahren und vollen Bezügen in den Ruhestand gehen. Dies müsse aber - etwa wegen besonderer Verdienste - vom Rektor und der Fakultät beschlossen werden, erläuterte der Grüne Professor. (APA)

Share if you care.