Verkauf quadratischer Milka-Tafeln ist zulässig

  • Die quadratische Milka ist mit der quadratischen Ritter Sport nicht verwechselbar, entschied das Gericht.
    foto: derstandard.at/schersch

    Die quadratische Milka ist mit der quadratischen Ritter Sport nicht verwechselbar, entschied das Gericht.

Deutsches Gericht: Keine Verwechslung mit Ritter Sport möglich, die Farbe Lila ist das wesentliche Kennzeichen

Köln - Das Oberlandesgericht Köln hat entschieden, dass quadratische Tafeln Milka-Schokolade nicht mit jenen von Ritter Sport verwechselt werden können. Das Oberlandesgericht hob damit eine Entscheidung des Landesgerichtes auf, das in erster Instanz eine Verwechslungsgefahr gesehen hatte. Der Vertrieb von quadratischer Milka war bis auf weiteres untersagt worden.

Farbe ist wichtiger als die Form

In der zweiten Runde des Schokoladenstreits vertrat das Oberlandesgericht jedoch eine andere Auffassung. Demnach wird der Gesamteindruck der Tafeln weniger durch die Form als vielmehr durch die für Milka typische lila Farbgestaltung und den bekannten Schriftzug mit der lila Kuh bestimmt. (APA, 3.4.2012)

Share if you care