Kasten-Checker: Hirn und BH abzugeben

4. April 2012, 16:59
49 Postings

Die "Woman"-Fashion-Redaktion traut Frauen in Bezug auf ihren Kleiderschrank nicht recht viel eigenständiges Denken zu

Zehn schlichte Slips müssen für "Die Sportliche" reichen - zumindest laut dem Magazin "Woman", das in der aktuellen Ausgabe einen "Kasten-Checker" vorstellt. Die Problematik kennen viele: Einen Schrank voll mit Kleidung, und trotzdem findet man nichts anzuziehen.

Das Lifestyle-Magazin will Abhilfe schaffen und verrät, was die verschiedenen Stiltypen - "Die Sportliche", "Die Feminine" und "Die Klassische" - wirklich im Kasten haben sollten. Recht viel ist das offenbar nicht: Damit die drei Typen nicht vergessen, was sie ausmisten sollen, gibt's den "Kasten-Checker" zum Ausschneiden und Auf-die-Kastentür-Kleben.

Wir empfehlen: Am besten innen auf die Tür picken, sonst vergisst man nach dem Öffnen der Tür wieder, was man eigentlich ausmisten wollte. "Die Intellektuelle" wurde bei den Stiltypen allerdings vergessen oder braucht wohl keine Liste, die sie auf die Kastentür kleben kann - die benützt ihr eigenes Gehirn. (red, derStandard.at, 4.4.2012)

  • Der Kastencheck im aktuellen "Woman".
    foto: derstandard.at

    Der Kastencheck im aktuellen "Woman".

Share if you care.