Gentoo Linux 12.1 veröffentlicht

3. April 2012, 13:39
13 Postings

Neue Version der Distribution mit ZFS-Support - Kernel 3.3, KDE 4.8.1 und GNOME 3.2.1

Als Distribution mit einem "Rolling Updates"-Konzept, bei dem neue Versionen laufend an die NutzerInnen ausgeliefert werden, haben neue Gesamtreleases für Gentoo eine nicht gar so wichtige Funktion, wie es beispielsweise bei Ubuntu, Fedora oder openSUSE der Fall ist. Und doch kündigt man ab und an eine neue Version der eigenen Softwarezusammenstellung an, um die Installations- und Live-Medien auf den aktuellsten Stand zu bringen.

Update

Nun ist es wieder einmal soweit: Mit Gentoo Linux 12.1 gibt es einen aktuellen Snapshot der Distributionsentwicklung, dies auch gleich in Form einer Live-DVD. Darauf sind etwa der Kernel 3.3, KDE 4.8.1 und GNOME 3.2.1 als fertige Pakete enthalten, um nicht zuletzt die Installation zu erleichtern. Ansonsten ist es bei Gentoo ja üblich, die Pakete selbst aus dem Source-Code zu erstellen, hierzu gibt es die sogenannten ebuilds als beschreibendes Regelwerk.

Auswahl

Weitere verfügbare Softwarekomponenten sind LibreOffice 3.5.1 und Firefox 11, als Desktop-Alternativen stehen unter anderem Xfce 4.8 und Fluxbox 1.3.2 zur Auswahl. Als Feature-Highlights streicht man die Unterstützung von Oracles ZFS - per ZFSonLinux - heraus, dank Schreibsupport für AUFS lassen sich zudem auf den Live-Medien jetzt Pakete nachinstallieren.

Download

Die Live-DVD von Gentoo Linux 12.1 gibt es in zwei Varianten, eine hybrides x86_32 und x86_64-image sowie eine Variante für NutzerInnen, die mit 64-Bit-Software alleine auskommen. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 03.04.12)

  • Artikelbild
    grafik: gentoo
Share if you care.