China und die bemannte Raumfahrt

16. Juni 2003, 19:39
1 Posting

Projekt-Leiter Liu Youguang versprüht Zuversicht

Le Bourget - China ist zuversichtlich, dass der erste bemannte Weltraumflug des kommunistischen Landes Ende des Jahres planmäßig starten wird. Die Shenzou-Raumkapsel könnte dabei mit zwei Astronauten besetzt sein, sagte der Leiter der Raumfahrtabteilung des Staatsunternehmens China Great Wall Industry, Liu Youguang, am Montag am Rande des Pariser Luftfahrt-Salons in Le Bourget. China hat seit 1999 vier Testflüge gestartet. Die letzte Kapsel kehrte am 5. Jänner nach 162 Stunden auf die Erde zurück.

Fachleuten zufolge handelt es sich beim Shenzou-Modell um eine überarbeitete Kopie der sowjetischen Sojus-Kapsel. Liu wies dies jetzt zurück und beteuerte, Shenzou (der Name bedeutet sinngemäß: "Göttliches Schiff") sei komplett von China entworfen worden. Bei einem erfolgreichen Start wäre China das dritte Land der Welt, das selbst Astronauten ins All brachte - mehr als 40 Jahre nach den Weltraumpionieren Sowjetunion und USA.(APA)

Share if you care.