Bei Tiroler Datacon wackeln 60 Arbeitsplätze

16. Juni 2003, 16:58
posten

"Restrukturierungsmaßnahmen" angekündigt

Innsbruck - Trotz eines "unterschriftsreifen" Großauftrages aus den USA soll es beim Tiroler Hightech-Unternehmen Datacon in Radfeld im Unterinntal "weitere Restrukturierungsmaßnahmen inklusive Personalanpassungen" geben. Von den weltweit 414 Beschäftigten dürften 15 Prozent oder 60 Personen betroffen sein, kündigte das Unternehmen am Montag der APA an.

Unklar sei vorerst, wie viele Arbeitsplätze am Stammhaus in Radfeld reduziert werden, sagte eine Unternehmenssprecherin. Das Management warte derzeit noch auf weitere Zahlen.

In den USA habe sich die Datacon Technology AG im wirtschaftlich angespannten globalen Halbleitermarkt gegen starke internationale Konkurrenz durchsetzen können. Über den Auftrag mit einem Volumen von vorerst sechs Mio. US-Dollar (5 Mio. Euro) sei in der vergangenen Woche ein Letter of Intent unterschrieben worden. Die Unterzeichnung des Vertrages erfolge "planmäßig in den kommenden Tagen".

Gerade die USA seien für Datacon auf Grund des Aufbaus der eigenen Niederlassungen ein schwieriges Terrain gewesen. Die hohen Investitionen in das Nordamerikageschäft, einer der wichtigsten Märkte für Datacon, würden sich nun auszuzahlen beginnen. Nach diesem Abkommen sehe man vorsichtig optimistisch der Semicon West Show, der weltweit wichtigsten Branchenmesse, im nächsten Monat entgegen.

Auch die neuesten Marktprognosen ließen keine schnelle Erholung des geschwächten Halbleitermarktes erwarten. Um das Unternehmen profitabel in die Zukunft führen zu können, sei es daher "unumgänglich, weiter operative Abläufe zu optimieren und so Kosten zu senken". Diese strukturellen Verbesserungen seien nicht ohne weitere Personalreduzierungen möglich.

Die Datacon Technology AG ist ein international tätiger Konzern, der hochpräzise Maschinen für die Halbleiterindustrie entwickelt und produziert und damit führende Mikroelektronik-Unternehmen weltweit beliefert. Unter dem Dach der Datacon Technology AG werden gegenwärtig 414 Mitarbeiter beschäftigt. Davon arbeiten rund 100 in Forschung und Entwicklung. Die gesamte Firmengruppe hat sich aus der Datacon Semiconductor Equipment GmbH entwickelt. Diese wurde 1986 in Radfeld gegründet. (APA)

Link

Datacon

Share if you care.