"Operation Wüstenskorpion" fortgesetzt

17. Juni 2003, 11:16
2 Postings

Seit Sonntag 371 Festnahmen

Bagdad - Die US-Truppen im Irak haben nach eigenen Angaben bei der jüngsten Fahndungsaktion nach Gefolgsleuten des gestürzten Präsidenten Saddam Hussein 371 Personen festgenommen.

Das für den Einsatz im Irak zuständige US Central Command teilte am Montag mit, die US-Armee habe in der Hauptstadt Bagdad sowie im Umland von Tikrit und Kirkuk Waffen und Sprengstoff beschlagnahmt. Die am Sonntag gestartete Operation unter dem Namen "Wüstenskorpion" hat nach US-Angaben zum Ziel, militante Anhänger Saddams auszuschalten. (Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    US-Soldaten nehmen einen Iraker fest, der Plastiksprengstoff besessen haben soll

Share if you care.